DER ALLERBESTE CHEESECAKE

22/11/2016

Vor kurzem gab’s für euch das Rezept zu meinem liebsten Schokokuchen und heute verrat‘ ich euch, wie ich den allerbesten Cheesecake zaubere – naja vielleicht nicht den allerbesten, denn den hab‘ ich in London am Borough Market gegessen ♡ Jedenfalls hab‘ ich in meinem Leben mittlerweile schon wirklich viele viele viele Cheesecake Rezepte durchprobiert und es ist wirklich gar nicht so einfach es richtig hinzubekommen. Einerseits soll er nicht zu süß sein, auf der anderen Seite aber auch nicht zu sehr nach Zitrone schmecken. Ich mag’s aber zum Beispiel auch nicht wenn man das salzige vom Frischkäse zu sehr rausschmeckt – ihr seht also mein Dilemma ;) Nach vielen Stunden des Backens und Verkostens der Käsekuchen, kann ich euch heute ein Rezept präsentieren, das wirklich lecker ist und meiner Vorstellung von Cheesecake-Perfektion schon sehr nahe kommt ;) Außerdem ist er im Gegensatz zu vielen anderen überhaupt nicht kompliziert und super schnell zubereitet ;) Viel Spaß beim Backen und Kosten ♡

easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-10-von-11

DER ALLERBESTE CHEESECAKE

 

Du brauchst:

  • 175g Vollkorn-Butterkekse
  • 70g Butter
  • 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • 340g Mascarpone
  • 120g Sauerrahm (Saure Sahne)
  • 80g Zucker
  • 1 EL Stärkemehl

 

 

So geht’s:

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft aufheizen.
  2. Die Kekse in ein Plastiksackerl geben und sie mit einem Nudelholz zu Bröseln zerkleinern.
  3. Die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen und dann die Keksbrösel unterrühren.
  4. Nun die Kuchenform einfetten und die Butterbrösel am Boden verteilen und mit einem Glasboden festdrücken.
  5. Danach die Zitrone schälen beziehungsweise die Schale reiben. Mein Tipp: sobald es unter der Schale weiß wird, nicht mehr weiterreiben – sonst hat man Bitterstoffe drinnen ;)
  6. Die Zitrone auspressen.
  7. Die Eier trennen und Dotter und Eiweiß in zwei unterschiedliche Schüsseln geben.
  8. Nun mische die Zitronenschale, den Zitronensaft, den Mascarpone, den Sauerrahm, den Zucker und das Stärkemehl den Dottern unter und mixe es solange bis eine glatte Masse entsteht.
  9. In der anderen Schüssel das Eiweiß steif schlagen.
  10. Danach den Eischnee unter die Mascarpone-Mischung heben bis alles gut vermischt wird.
  11. Dann die Füllung auf dem Kekseboden verteilen und den Kuchen für 50 Minuten in den Ofen schieben.
  12. Nachdem Auskühlen den Kuchen aus der Form lösen und ihn am besten vor dem Servieren noch für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen (ist aber kein Muss).

 

MEIN TIPP: Mir schmeckt der Cheesecake immer am besten in Kombination mit einer etwas säuerlichen Sauce. Viele Leute genießen ihn ja mit Schokosauce – das ist mir aber viel zu süß! Ich bereite meistens eine Beerensauce dafür zu. Dafzu verwende ich einfach Tiefkühlbeeren, gib sie gemeinsam mit etwas Wasser und einem Teelöffel Kristallzucker in einen Topf und lasse es solange köcheln bis eine etwas dickflüssigere Sauce entsteht ;) Richtig lecker! Alternativ dazu verwende ich auch manchmal Rote Grütze von Dr. Oetker ;)

easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-7-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-2-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-5-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-4-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-11-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-9-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-1-von-11easy-cheesecake-rezept-sophiehearts-food-foodblog-wien-vienna-3-von-11

Happy Tuesday und ich hoff‘ für euch, das ihr bald Zeit habt den Kuchen mal zu testen – ihr werdet ihn lieben ♡

xxx,
Sophie

 

 

 

7 Kommentare

Das könnte dir gefallen

7 Kommentare

Miriam 22/11/2016 at 5:44 PM

Ich bin ja gar nicht so der Backfan, aber das Rezept klingt ganz nach meinem Niveau! :D
Thanks! ;)

GLG Miriam
http://www.enemenemimi.com

Reply
Sophie
Sophie 23/11/2016 at 12:09 PM

Haha :) Ja der ist wirklich ganz leicht :) Trau dich!!!

Reply
Kerstin 22/11/2016 at 6:15 PM

Ooooooh *drooling* – das sieht so unglaublich lecker aus! Ich bin ja richtig untalentiert wenn es ums Cheesecake backen geht. Aber den mach ich bestimmt nach! So yummy.

Love, Kerstin
http://www.missgetaway.com/

Reply
Sophie
Sophie 23/11/2016 at 12:10 PM

Ja probier ihn aus und sag mir wie’s geworden ist – wirklich super easy!!

Reply
Sandra Slusna 22/11/2016 at 7:30 PM

Ja, da muss ich absolut zustimmen, dass es gar nicht so einfach ist, den richtigen Cheesecake hinzubekommen, ich habe auch alles mögliche durchprobiert, bis ich meinen besten Weg gefunden habe… Ich verwende meistens Topfen und Frischkäse, aber dein Rezept hört sich auch super an, wird sicher nachgemacht!
Mit liebsten Grüßen
Sandra | http://shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Reply
L♥ebe was ist 24/11/2016 at 9:35 AM

ohhh der schaut wirklich so suer appetitlich aus liebe Sophie!
und vor allem stelle ich mir die Zitronennote ganz wunderbar dazu vor :)

hab einen tollen Donnerstag,
❤ Tina
https://liebewasist.wordpress.com/
https://www.instagram.com/liebewasist/

Reply
Sophie
Sophie 24/11/2016 at 2:26 PM

Du musst ihn unbedingt mal ausprobieren :) Schmeckt herrlich!!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar