Browsing Category

How to ♡

How to ♡, INSPIRATION, WORDS

How to ♡ Das Leben leichter machen

Ich geb’s zu – ich bin manchmal richtig kompliziert. Und bevor ich das jetzt rein darauf schiebe, dass ich eine Frau bin, sag‘ ich euch ganz ehrlich, dass ich manchmal einfach viel zu verstrickt und mühsam denke. Ich mach‘ mir mein Leben manchmal einfach ein bisschen schwer, indem ich mich in Kleinigkeiten hineinsteigere oder einfach nicht NEIN sagen kann. Dadurch stress‘ ich mich selbst und finde mich in einer Situation wieder, in der mich sogar Dinge wie Emails beantworten und Blogposts schreiben und Fotos machen nahe an kleine Break Downs bringen – dabei sollten mir diese Dinge ja eigentlich Spaß machen.

Eigentlich wirklich dumm, denn diesen Stress, den mach‘ ich mir nur selbst. Und weil ich weiß, dass meine freie Zeit nicht mehr, sondern wahrscheinlich eher weniger wird in nächster Zeit, hab‘ ich mir vorgenommen in nächster Zeit gewisse Dinge zu beherzigen, von denen ich euch heute erzählen möchte :) Continue Reading

Fashion, How to ♡, Outfits

How To ♡ Bomberjacke From Day To Night

Dass die Bomberjacke neben dem Trenchcoat eines meiner absoluten Musthaves in diesem Frühling beziehungsweise Sommer ist, wisst ihr schon lange. Jetzt gibt’s auch noch einen Neuzugang und zwar eine Schott-Bomber von Aboutyou.

FUN FACT: der Mister hat haargenau die gleiche :D Ja ich geb’s zu, ich hab‘ sie ihm nachgekauft :P

Im heutigen Post hab‘ ich mir selbst eine kleine Challenge gestellt und zwar das It-Piece From Day To Night zu stylen. Meistens trag‘ ich die Bomberjacke nämlich einfach über sehr legere Everyday-Outfits, aber heute zeig‘ ich euch, wie man sie auch ganz easy für den Abend stylen kann.

Continue Reading

Beauty, Fashion, How to ♡

How to ♡ Flecht-Workshop mit O’Right

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts9

Ich war noch nie besonders talentiert, wenn es darum ging mir selbst (oder auch anderen) Frisuren zu machen. Ich muss allerdings auch sagen, dass mir so mega drappierte Frisuren oft gar nicht gefallen. Bei meinem Maturaball war ich die Einzige im ganzen Jahrgang, die ihre Haare ganz offen trug, weil’s mir einfach besser gefallen hat.

Als dann vor zwei Wochen die Einladung zu diesem Flecht-Workshop mit O’Right kam, wollt‘ ich  unbedingt dabei sein und hab‘ ganz fest gehofft, dass ich endlich mal was dazu lerne, wenn’s um Frisuren und flechten geht. Die große Anforderungen, die ich an sowas vor allem auch stelle ist, dass es schnell gehen muss. Ich bin die Letzte, die in der Früh eine halbe Stunde früher aufsteht nur um sich die Haare zu machen, dafür schlaf ich einfach zu gerne :)

Aber genug gelabert, ich hab‘ bei dem Workshop wirklich einiges gelernt und das will ich euch nicht vorenthalten :)

 


Step-By-Step:

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts2

1. Rechts und links vom Scheitel zwei nicht zu dicke und nicht zu dünne, Zöpfe flechten und mit einem dünnen Haargummi fest machen – damn easy Dreier-Flechtung, das schaff‘ sogar ich. Es sieht auf jeden Fall besser aus, wenn ihr vorne eine Strähne ausspart und nicht direkt beim Gesicht beginnt ;)

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts3

2. Dann die Flechtung horizontal auseinander ziehen, damit alles ein bisschen unordentlicher und lockerer aussieht. Einfach fest ziehen und sich trauen, dass ist das einzig schwierige daran!

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts5

3. Danach die beiden Zöpfe am Hinterkopf mit einem weiteren Haargummi miteinander verbinden.

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts6

Ich finde ja, dass das ja auch schon ganz süß aussieht ♡

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts7

4. Nun knapp unter der Flechtverbindung einen ganz normalen Pferdeschwanz machen – easy peasy lemon squeezy ;)

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts8

5. So und damit ihr jetzt von dem oberen Bild zu dem hier kommt, legt ihr euren Pferdeschwanz nach vorne über euren Kopf und formt ein Loch zwischen Kopfhaut und Haargummi. Dort fädelt ihr dann euren Haare von oben nach unten durch – wichtig ist dass ihr es auch durch den Flechtkranz fädelt. Je nachdem wie lang eure Haare sind könnt ihr den Zopf dann noch einmal durchfädeln und dann lose Strähnen mit Bobby Pins oder Haarnadeln feststecken. Für alle die sich mit dieser Anleitung jetzt nicht so gut ausgekannt haben: In DIESEM VIDEO wird das ab 1:02 super anschaulich erklärt.

Und voila die Frisur ist fertig :) Dauert wirklich nicht lange und ist auch für absolute Frisuren-Laien wie mich geeignet.

Hier noch ein paar Eindrücke vom Workshop – es war echt ein Spaß ♡

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts1

Der liebe Maikel hat uns alles ganz toll und einfach erklärt.

DSC03238

DSC03237

Kennt ihr eigentlich die O’Right Produkte schon? Echte Naturkosmetik – die Produkte sind von „Kopf bis Fuß“ biologisch abbaubar. Man kann die Flaschen so wie sie sind in der Erde eingraben und in einigen sind sogar Pflanzensamen integriert, sodass sogar ein Baum daraus wächst. Wirklich beeindruckend oder? Mit 24€ für 400ml ist es zwar nicht günstig, wenn man es mit Drogeriemarkt-Produkten vergleicht, aber bei Friseurmarken kann es auf jeden Fall mithalten und ist ökologisch einfach vertretbarer ;)

Felchtworkshop_Oright_MarkusHerold_Friseur_Frisur_Flechtfrisur_Sophiehearts10

Wie geht’s euch so mit euren Alltags-Frisuren, geht ihr auch immer nur mit offenen Haaren außer Haus weil ihr so faul seid, wie ich? Oder tut ihr euch auch mal mehr an?

xxx,
Sophie

 

In freundlicher Kooperation mit Fashioncamp Vienna und O’Right.

How to ♡, INSPIRATION

How to ♡ Nach dem Urlaub motiviert in die Arbeit

Processed with VSCOcam with hb1 preset

Nach drei Wochen Urlaub hatte ich heute wieder meinen ersten Arbeitstag. Prinzipiell gefällt mir meine Arbeit ja sehr gut, aber wieder in den Alltag zu finden nachdem man nur gefaulenzt hat, fällt mir einfach ein bisschen schwer! In der Früh motiviert in die Arbeit zu gehen ist da einfach wirklich hart, vor allem wenn man dran denkt, dass man ja letzte Woche noch ausschlafen konnte. Ich hab‘ mir diesmal aber ein paar Dinge zu Herzen genommen, damit mir der Übergang in die Routine ein bisschen leichter fällt. Und natürlich wollte ich meine Tipps mit euch teilen:

Meine Tipps für mehr Motivation nach dem Urlaub

40b3b2af4b24f891f40a45a6050a0e7c

1.* Am letzten Urlaubstag bald genug ins Bett gehen. Für mich gibt’s einfach nichts schlimmeres als unausgeschlafen zu sein, vor allem in der Arbeit, deshalb schau‘ ich immer, dass ich bald genug ins Bett komme.

4b966b066b068de738196c3a85e26343

2.* Den Wecker früh genug stellen. Der frühe Vogel fängt den Wurm ♡ Ohne Stress am Morgen fängt der Tag einfach gleich viel positiver an!

Bircher_Chia_Müsli_Frühstück_Breakftast_Food_rezept_Sophiehearts3 3. Ein leckeres Frühstück vorbereiten. Ein guter Tag beginnt mit einem gesunden Frühstück, vielleicht habt ihr ja Lust eines meiner Rezepte auszuprobieren ;)

47d044e35d118bd6ba136bdf951899b8 4.* Ein luftiges Outfit am Vorabend bereitlegen. Das gilt vor allem, aber nicht nur, für die derzeitigen Temperaturen. Aber auch wenn es nicht so heiß ist, ist es mir lieber, wenn ich mir nicht in der Früh den Kopf darüber zerbrechen muss, was ich denn heute tragen soll, sondern mich nur mehr anziehen muss.

WortzumSonntag_Sophiehearts_Leben_Lifestyle_Fashionblog_Gedanken

5. Mit einem Lächeln aufstehen. Mit einem Lächeln geht alles gleich viel einfacher. Aufstehen, in den Spiegel schauen und einfach mal lachen. Auch wenn es ein noch so ein aufgesetztes Grinsen ist, man ist gleich ein bisschen glücklicher ♡

Ich hoff‘ ich kann euch damit ein bisschen helfen an eurem Tag nach dem Urlaub doch ein wenig motiviert in die Arbeit zu gehen. Bei mir hat’s ganz gut funktioniert und der Rest wird sich die Tage sicher noch einpendeln ;)

Happy Monday ♡

xxx,
Sophie

 

*Pics via Pinterest.

 

How to ♡

How to ♡ Adidas Supercolor perfekt binden

a6eb83755a6f9ea15eeed5bfde83151f

*Pinterest.com

Ich mag meine neuen Adidas Superstars (Supercolor Bold Blue) ja echt gerne, weil sie mega bequem sind und die knallige Farbe auch was hermacht. Allerdings hab‘ ich es bis jetzt noch nicht geschafft, sie so zu binden, dass sie cool aussehen. Die Schnürsenkel sind einfach viel zu lang und wenn ich eine Masche binde sieht das einfach gleich noch globiger aus. Deshalb hab ich mich im Internet ein bisschen schlau gemacht und ungefähr hundert verschiedene Bindetechniken gefunden. Sogar die, die ich bei meinem ersten Paar vor zehn Jahren schon angewandt habe – ich kann euch eines versprechen, die wird es sicher nicht mehr. Aber genauso wie damals, will ich auch heute keine Masche mehr binden oder zumindest nicht sichtbar. Mein Mister hat mir dann diese easy peasy Methode gezeigt und so mach‘ ich’s jetzt auch, weil ganz ohne Masche sitzen sie mir dann doch zu locker ;)

supercolor_adidas_superstars_pharrell_howto_binden_schnürsenkel_sophiehearts4

Links ist die alte riesen Masche und rechts die neue Bindeart.

supercolor_adidas_superstars_pharrell_howto_binden_schnürsenkel_sophiehearts5

1. Bei den ersten Löchern die Schuhbänder ausfädeln.

supercolor_adidas_superstars_pharrell_howto_binden_schnürsenkel_sophiehearts6

2. Die Schnüre wieder einfädeln, aber von oben nach unten.

supercolor_adidas_superstars_pharrell_howto_binden_schnürsenkel_sophiehearts7

3. Nun die Schnüre in den Schuh hinein und hinter die Zunge ziehen.

supercolor_adidas_superstars_pharrell_howto_binden_schnürsenkel_sophiehearts8

4. Nun im Schuh die Masche binden und hineinschlüpfen ♡

supercolor_adidas_superstars_pharrell_howto_binden_schnürsenkel_sophiehearts9

So sehen sie doch gleich viel cooler aus, oder?

Vielleicht ist es euch ja schon aufgefallen, aber ich hab‘ mein Design verändert! Wie gefällt es euch?

xxx,
Sophie