THE POSITIVE CUP

04/11/2016

Anfang Oktober war ich gemeinsam mit Nespresso und vielen anderen lieben Bloggern in Innsbruck, um dort die Recycling Anlage des Kaffeeherstellers zu besichtigen. Unter dem Leitslogan THE POSITIVE CUP hat Nespresso ein Nachhaltigkeitsprogramm entworfen, das ihr Business Modell neu orientiert und somit auf die Kritik, mit den Kapseln würde so viel Müll erzeugt werden, eingeht.

_mg_0999

THE POSITIVE CUP – DAS NACHHALTIGKEITSPRINZIP VON NESPRESSO

Nespresso hat sich mit seinem Nachhaltigkeitsprogramm viele ambitionierte Ziele gesetzt:

Sie wollen bis 2020 ihren Kaffee 100% nachhaltig anbauen. Das bedeutet, dass sie ihn ausschließlich aus dem AAA Sustainable Quality™ Programm beziehen möchten. Dieses Programm verpflichtet zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Anbauweise des Kaffees und wurde 2003 gegründet. Bisher entsprechen ca. 80% des Kaffeeeinkaufs von Nespresso diesen Auflagen, in vier Jahre möchten sie den gesamten Einkauf darauf umgestellt haben.

Ein weiteres  Ziel von Nespresso ist es außerdem bis 2020 die Rücknahmekapazität der Kapseln auf 100% zu steigern und damit auch die gesamte Recyclingquote zu erhöhen. Wusstet ihr, dass das Aluminium aus dem die Kaffee-Kapseln entstehen unbegrenzt  recycelbar ist? Sie wollen schlussendlich für einen geschlossenen Kreislauf ihrer des Aluminiums sorgen und darum ging es auch bei unserem Besuch in Innsbruck.
Wir haben uns Österreichs einzige Nespresso Recycling Anlage Höpperger angesehen und durften hinter die Kulissen schauen. Ich hatte ehrlich gesagt überhaupt keine großen Erwartungen an diese Anlage, aber als wir reingingen und es so unfassbar gestunken hat, hab‘ ich über mich selbst lachen müssen, dass ich gar nicht daran gedacht habe, dass es dort unangenehm riechen könnte. Drei Tage zuvor hatte ich ja eine richtig schlimme Gastritis und ich war wirklich froh, dass die bis dahin halbwegs abgeklungen war, denn sonst hätte ich das nur schwer ausgehalten. Das Tiroler Recycling Unternehmen Höpperger hat ein eigenes Verfahren für die Verwertung der Nespresso Kapseln entwickelt, bei dem die Kapseln ausgespült und getrennt verwertet werden können. Nach der Sammlung der Kapseln werden sie zerkleinert und vom Kaffee getrennt. Der Kaffeerest wird gelöst und für Biogasanlagen verwendet und die Kapseln werden eingeschmolzen und beim Aluminium-Recycling verwertet.

Mehr zum Thema THE POSITIVE CUP findet ihr übrigens HIER!

the positive cup_mg_1089dsc03586_mg_0699dsc03818_mg_0996dsc03648_mg_0663

Der Tag mit Nespresso war nicht nur unfassbar informativ, sondern auch super nett und voller interessanter Gespräche mit den anderen Blogger Girls ♡ Auch wenn viele Menschen dem Nachhaltigkeitsprogramm skeptisch gegenüber stehen, hat es mich auf jeden Fall zum Umdenken gebracht. Seit diesem Tag hab‘ ich alle meine Nespresso Kapseln gesammelt und mir geschworen, sie nie wieder einfach in den Müll schmeißen. Ich finde es toll, dass ein so großes Unternehmen wie Nespresso diesen Schritt wagt und unser Recycling Verhalten damit forcieren möchte. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

wie steht ihr dazu? Erzählt es mir doch gerne in den Kommentaren, was ihr von THE POSITIVE CUP haltet ;)

PS: In Wien könnt ihr die gesammelten Kapseln übrigens auch in die Blaue Tonne werfen!

 

xxx,
Sophie

 

 

 

4 Kommentare

Das könnte dir gefallen

4 Kommentare

Rebecca 04/11/2016 at 11:33 AM

Klingt nach einem tollen Trip! Wir haben in unserer Wohnung auch eine Nespresso Maschine und der Kaffee schmeckt wirklich mega gut daraus!
Liebste Grüße,
Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

Reply
Sandra Slusna 04/11/2016 at 3:17 PM

Ich finde es super von Nespresso, dass es sich für solche wichtigen Kampagnen einsetzt, gefällt mir richtig gut! Der Tag mit den Mädels war sicher toll und du hast auch viel neues erfahren, freue mich für dich und die Bilder sind wie immer richtig toll geworden! ;)
Mit liebsten Grüßen
Sandra von http://www.shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Reply
Julia 05/11/2016 at 7:46 AM

Sehr interessanter Beitrag.
Ich steige trotzdem demnächst auf eine Siebträgermaschine von Delonghi um. Die produzieren einfach viel weniger Müll und auch recyclen ist nicht notwendig.Trenne mich aber schon eher schwer von meiner geliebten Nespressomaschine.
Alles Liebe
Julia
http://www.yogaandjuliet.com

Reply
Sophie
Sophie 06/11/2016 at 5:35 PM

Da hast du recht und deine Entscheidung versteh ich auch ;)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar