NO MAKE-UP DAYS

12/11/2018

Als Blondine bin ich nicht nur mit hellem Kopfhaar gesegnet sondern auch mit sehr hellen Wimpern. Wenn ich keine Mascara trage, sieht man meine Wimpern fast nicht, dabei sind sie gar nicht so kurz und haben auch einen schönen natürlichen Schwung.

Eine Kompromisslösung mit 12

Mit 12 als die ersten Mädels in meiner Klasse damit begonnen haben sich zu schminken, waren meine Eltern eher streng und haben mir bis auf ein bisschen Abdeckstift (für die kleinen Pickelchen – Halleluja) noch kein Make-up erlaubt. Als Kompromiss-Lösung hab’ ich dann irgendwann vorgeschlagen, ob es nicht okay wäre mir meine Wimpern zu färben. Meine Argumente sind heute die gleichen wie damals: es sieht natürlich aus und gibt dennoch ein bisschen mehr Ausdruck 😌 Ich hatte meine Eltern sehr schnell überzeugt und so begann ich schon im frühen Alter damit mir regelmäßig meine Wimpern zu färben.

#NOMAKEUP

Mittlerweile muss ich niemanden mehr um Erlaubnis bitten und darf ich mich Gott sei Dank so viel oder so wenig schminken wie ich gerne möchte. Ich bin mit der Zeit aber selbst draufgekommen, dass es manchmal eigentlich ganz angenehm ist ohne Make-up das Haus zu verlassen. Speziell wenn ich vormittags oder nachmittags zum Sport gehe oder einfach einen Office-Tag ohne Kundentermine vor mit habe, gönne ich meinem Gesicht sehr oft einfach mal eine Pause und mir ein paar Minuten mehr Schlaf am Morgen.
Ich spar’ mir dadurch Zeit und gib’ meiner Haut eine Auszeit. Und wer braucht beim Sport eigentlich Make-up? Im Endeffekt verflüchtigt es sich ja ohnehin mit den ersten Schweißtropfen und ohne Pandabär-Augen trainiert beziehungsweise läuft es sich auch einfach ein bisschen besser 🙈
Damit ich mich an solchen No Make-up Days aber dennoch nicht „vollkommen nackt“ aus dem Haus trauen muss, färbe ich seit einiger Zeit auch jetzt wieder regelmäßig meine Wimpern mit BeautyLash. Das ist quasi meine natürliche Alternative zu den dauerhaften falschen Wimpern, die derzeit so im Trend liegen 😉 Die sehen nämlich nur sehr selten natürlich aus und sind eigentlich immer ein bisschen zu viel ist. Schließlich will ich auch manchmal ganz ohne rausgehen und meine gefärbten Wimpern unterstreichen diese Natürlichkeit ohne „zu viel“ zu sein.

Wer übrigens seinen Wimpern ein bisschen mehr Power geben möchte, dem würde ich empfehlen das Wimpern Wachstumserum von BeautyLash mal zu testen 😏 Ich hab‘ damit tolle Ergebnisse erzielt, da geht man gleich nochmal viel lieber ohne Make-up außer Haus ☺️

 

Ich verwende beim Färben meiner Wimpern entweder die Farbe schwarz oder dunkelbraun.

 

BEAUTYLASH – Wimpern färben leicht gemacht

Schritt 1:

Als Kontaktlinsenträgerin kann ich euch sagen, dass es sehr wichtig ist, die Linsen vor dem Färben herauszugeben. So können sie nicht irgendwie beschädigt werden oder mit dem Färbemittel in Berührung kommen 😉
Danach solltet ihr eure Wimpern unbedingt reinigen: das bedeutet nicht nur etwaige Wimperntusche oder anderes Make-up zu entfernen sondern, die Wimpern auch von anderem Schmutz oder Fett zu befreien. Falls ihr also kurz vor dem Färbeprozess eure Wimpern mit einem ölhaltigen Make-up Entferner gereinigt habt, solltet ihr diesen Fettfilm davor unbedingt entfernen! Ganz einfach funktioniert das zum Beispiel Farbfleckenentferner von BeautyLash 😉

Schritt 2:

Nun startet ihr mit dem Färben. Dazu erst mal das Colour Gel in das dafür vorgesehene Schälchen drücken und mit dem Wimpernbürstchen auf die Wimpern auftragen. Ich dreh’ das Bürstchen dabei immer ein bisschen damit alle Wimpern von Ansatz bis Länge gleich viel Farbe abbekommen.
Die Empfehlung ist nun die Farbe ca. 2 Minuten einwirken lassen. Für ein intensiveres Ergebnis (das wir bei den Wimpern ja unbedingt wollen! 😌) könnt ihr die das Colour Gel aber auch so lange drauf lassen bis es komplett getrocknet ist und das Abwischen auslassen.

Schritt 3:

Vor allem beim Wimpern Färben kann es sehr schnell mal passieren, dass das Oberlid oder das Unterlid unabsichtlich ein bisschen Farbe abbekommen. Euer Oberlid schützt ihr am einfachsten mit ein bisschen Fettcreme und für das Unterlid könnt ihr die Wimperplättchen von BeautyLash verwenden. Da ich meine unteren Wimpern eigentlich nie färbe, verwende ich die Blättchen eher selten, sondern schütze nur mein Oberlid mit ein bisschen Fettcreme.

Sollte doch mal etwas daneben gehen, kann man störende „Farbkleckse“ aber einfach mit dem Farbfleckenentferner von BeautyLashwegbekommen.

Schritt 3:

Nun ist das Developer Gel an der Reihe: drückt es in die Schale und tragt es mit dem Färbestäbchen auf eure Wimpern auf. Ihr werdet sehen, dass sich die Wimpern nun sehr schnell schwarz färben 👍🏻 Es sieht dann eigentlich so aus als hätte man Wimperntusche aufgetragen 😉 Lasst das Developer Gel nun ca. 1 Minute einwirken – gerne auch ein bisschen länger – und entfernt das überschüssige Gel danach mit einem feuchten Waschlappen oder Wattepad.

Schritt 4:

An No-Make-Up Days verwende ich dann immer einfach das BeautyLash Conditioning Gel für die Wimpern, da es einerseits dafür sorgt, dass die Farbe länger halt und andererseits den Schwung meiner Wimpern ein bisschen unterstreicht – wie eine farblose Wimperntusche, die gleichzeitig auch noch pflegt ❤️

Schritt 5:

Raus aus dem Haus 😉 Nachdem ich mir ohne meine Make-up Routine mehr als 10 Minuten gespart hab’, komm’ ich einmal nicht zu spät ins Büro oder kann mein Frühstück ein bisschen gemütlicher essen.

 

 

Super easy ❤️ Probiert’s doch auch mal aus!

xxx,
Sophie

 

1 Kommentar

Das könnte dir gefallen

1 Kommentar

Sandra Slusna 13/11/2018 at 7:31 PM

Ich finde das so so wichtig! Ich liebe s auch total, am Wochenende Mal kein Makeup zu tragen… Das fühlt sich einfach so gut an, haha. :)
Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com/
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Reply

Hinterlasse einen Kommentar