Könnt ihr euch noch erinnern, als ich euch in diesem Beitrag erzählt hab‘ wie toll ich den Bulgur Porridge in der Burggasse 24 finde? Da ich mir den aber nicht jeden Tag holen kann, musste ich mir das Rezept quasi selbst nachbauen. Für mich zuhause hab‘ ich’s noch ein bisschen abgewandelt und die Toppings verändert, das kann man aber nach Lust und Laune verändern. Für mich gehört die Banane einfach zu jedem Frühstück dazu und auch der Geschmack von frischer Vanille darf in meiner eigenen Kreation nicht fehlen 😉 Mit welchen Toppings versüßt ihr euer Frühstück am liebsten?

VEGANER BULGUR PORRIDGE

Ihr braucht (für eine Portion):

  • 1 halbe Tasse Bulgur
  • 1 Tasse Wasser oder Milch (ich verwende gerne Mandelmilch)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Burbon Vanille (Vanillemühle oder echte Schote)
  • 1 EL Rosinen
  • Goji Beeren
  • Mandelsplitter
  • Mandelmus
  • eine Banane
  • Kokosflocken

 

So geht’s:

  1. Den Bulgur gemeinsam mit dem Salz, der Vanille, den Rosinen und dem Wasser (Milch) in einem Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze garkochen lassen (dauert ca. 15-20 Minuten). Wer mag kann auch die Goji Beeren gleich mitkochen – ich streue sie gerne erst danach darüber.
  2. Wenn der Bulgur fertig gekocht ist die Banane schneiden und unter den Brei mischen.
  3. Danach den Bulgur in einer Schüssel anrichten und die Goji Beeren, die Mandelsplitter, das Mandelmus und ca. einen Esslöffel Kokosflocken darüber streuen.

 

Habt ihr Bulgur Porridge schon mal gekostet? Wenn ja, lasst mich wissen welche Rezepte ihr dazu schon ausprobiert habt. Ich freue mich über Inspiration und Ideen ❤️

xxx,
Sophie

 

4 Kommentare

Das könnte dir gefallen

4 Kommentare

Sandra Slusna 06/04/2017 at 8:01 PM

Sieht lecker aus, ich glaube, das wir gleich morgen nachgemacht! Danke für das Rezept. <3
Liebe Grüße,
Sandra / http://shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Reply
Sophie
Sophie 07/04/2017 at 7:21 AM

Danke Sandra :)!

Reply
Cookies&Style 07/04/2017 at 7:11 AM

Also ich kenne ja nun wirklich schon viele Frühstücksdinge und vor allem aus der veganen Ecke. Aber Bulgur Porrdige hab ich wirklich noch nie gehört. Wird definitiv ausprobiert!

Liebst,
Ulli

Reply
Sophie
Sophie 07/04/2017 at 7:20 AM

super das freut mich liebe Ulli :)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar