7 SINNVOLLE DINGE, DIE DU WÄHREND DER HEIMISOLATION TUN KANNST

31/03/2020

Werbung in Kooperation mit Energy Hero.

Hallo aus der Heimisolation 👋🏻 Derzeit sieht es ja nicht so aus, als würde sich an unserer Situation in den nächsten Wochen sehr viel ändern… Und auch wenn ich zwischendurch immer mal wieder kleine Tiefs habe, so merke ich doch, dass ich um einiges glücklicher bin, wenn ich etwas zu tun habe, beziehungsweise etwas erledigen kann. Deshalb biete ich euch heute einen kleinen Einblick in meine private To-Do-Liste, die ich mir abseits von meiner Arbeit für die nächsten Wochen gesetzt habe. Vielleicht ist das ja eine kleine Inspiration für euch, wie ihr die kommenden Wochen ein bisschen sinnvoll nutzen könnt und damit ein paar Dinge erledigt, die ihr schon länger aufgeschoben habt 😉

ABER vergesst dabei nicht, dass man gerade in so einer Zeit nicht immer sinnvolle Dinge tun muss, manchmal ist es auch absolut in Ordnung sich einfach durch eine Netflix-Serie (hier hab‘ ich Serien-Tipps für euch) ablenken zu lassen oder sich bei einem Hörbuch auf der Couch zusammen zu rollen.

7 SINNVOLLE DINGE, DIE DU WÄHREND DER HEIMISOLATION TUN KANNST

 

1. Deinen Strom- und Gasanbieter wechseln (lassen)

Wer jedes Jahr Strom- und Gasanbieter vergleicht und wechselt kann sich sehr viel Geld sparen – wissen wir theoretisch, oder? Aber wer von uns tut es tatsächlich? Genau, niemand (ich geh‘ da mal von mir selbst aus) 🙈 Ich hab‘ mir die Tage der Heimisolation zum Anlass genommen, um mich mal damit zu beschäftigen und hab‘ nach meinen Recherchen bemerkt, dass es eigentlich ganz einfach ist, wenn man’s richtig macht 👉🏻 mit Energy Hero nämlich. Energy Hero ist ein Strom- und Gasanbieter-Wechselservice. Man braucht nur den eigenen Verbrauch eingeben und schon rechnet die Software aus, wie viel man sich bei einem Wechsel sparen kann. Ein durchschnittlicher Haushalt in Österreich kann bis zu 840,00€ einsparen – Manuel und ich in unserer 77m2 Wohnung über 300,00€ alleine für Gas 😱 Und das Wechseln selbst ist überhaupt keine Hexerei, denn Energy Hero übernimmt das ganz automatisch für dich – 24€ für Strom oder Gas und maximal 36€ für beides – ganz ohne Risiko, denn die Servicegebühr wird nur eingehoben, wenn die Ersparnis größer ist.

Man kann auch verschiedene Filter aktivieren, die beim Wechseln berücksichtigt werden, wie zum Beispiel Ökostrom oder Strom aus Österreich – zwei Dinge, die mir sehr wichtig sind 😉 Darüber hinaus ist Energy Hero natürlich vollkommen unabhängig von Energielieferanten – es wird versucht das beste für dich und mich rauszuholen.

Schnell, einfach und super unkompliziert kann man sich so einige 100€ im Jahr sparen, die man dann in andere Dinge investieren kann: in eine coole Heimkino-Anlage zum Beispiel oder ein super schickes 5-Gänge-Menü mit allem Pi-Pa-Po für zwei Personen (wenn man wieder darf )

2. Neue Dinge ausprobieren

Neues auszuprobieren ist immer spannend. Du wolltest schon lange mal neue Rezepte kochen oder meditieren lernen? Jetzt ist der Zeitpunkt dafür!

Ich hab‘ mir, wie ihr wisst Anfang des Jahres vorgenommen unter der Woche vorwiegend vegan zu essen und das möchte ich auch in dieser Zeit weiter fortführen. Leider muss ich ehrlich sagen, dass mir manchmal aber einfach die Ideen ausgehen und ich immer die gleichen Gerichte koche, beziehungsweise backe. Deshalb hab‘ ich mir, nachdem sie mir viele von euch empfohlen haben, kürzlich die Delicously Ella App heruntergeladen und werde jetzt jede Woche ein neues Rezept daraus ausprobieren 😏

Vielleicht bist du aber keine große Köchin beziehungsweise Koch und willst lieber mal herausfinden, ob dir Meditation gut tut. Dann probier‘ es doch einfach mal aus. Ich musste meine Morgenroutine seit der Heimisolation natürlich auch ein bisschen adaptieren, aber meine Morgenmeditation mach‘ ich fast jeden Tag. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt diese Art der Achtsamkeitsübung in deinen Alltag zu integrieren, weil es dir auch helfen kann mit dieser besonderen und schwierigen Situation besser umzugehen.

Was steht bei dir schon länger auf der Bucket List? Was möchtest du Neues tun?

3. Bewegung machen

Bewegung tut nicht nur dem Körper sondern auch der Seele gut, vor allem in Zeiten wie diesen. Egal ob du ein hartes Workout machst, mit einer Yogaeinheit in den Tag startest oder einfach nur eine Runde um den Häuserblock drehst, die Endorphine, die dein Körper danach ausstößt, werden deiner Stimmung garantiert gut tun. Ich weiß wie schwierig es ist sich aufzuraffen und Sport zu machen, wenn es einem psychisch gerade nicht so gut geht, aber ich weiß auch, dass es mir immer sehr gut tut, wenn ich es dann getan habe. Du musst jetzt nicht „The best Version of yourself“ werden, aber Bewegung ist ein sehr sinnvoller Zeitvertreib während der Heimisolation, weil du damit deinen Körper stärken kannst, Glückshormone ausschüttest und neue Skills lernst ❤️

Hier meine liebsten Accounts für Inspirationen und Bewegung zuhause:

@otmane_skillbeast – Live Workouts auf Instagram

@yogaandjuliet – Live Yoga auf Instagram

Mady Morrison – Yoga Youtube Videos

Keep it Cleaner App – Workout App mit täglichen Workouts und Rezept Inspirationen

4. Ordnung auf deinem Computer machen

I feel u – die Ordner Struktur auf deinem Laptop ist ein Graus, deine Download-Ordner geht über und eigentlich willst du dieses Problem nur ignorieren, hab‘ ich recht? Seit Ewigkeiten schieb‘ ich dieses To-Do vor mir her, weil ich weiß, dass es mich sämtliche Nerven kosten wird, wenn ich die vielen Dateien, die wirr in tausend Ordnern zerstreut liegen, endlich mal sortieren muss. Vergangenheits-Sophie war leider meistens ein bisschen schusselig und hat solche Dinge gerne auf „später“ verschoben – nur, dass später bis jetzt einfach nicht passiert ist.

Jetzt ist allerdings der Zeitpunkt gekommen, das endlich mal wieder in Angriff zu nehmen. Dadurch hat man auch wieder viel mehr Überblick, was eigentlich am Computer gespeichert ist und darüber hinaus hat es auch einen merklichen Effekt auf die Leistung und den Speicherplatz 😏

Bonuspunkte für alle, die auch gleich ein Back-Up machen!

Wer beim Ordnung machen übrigens gerne mit einer externen Festplatte arbeiten will, dem kann ich diese sehr ans Herz legen!

5. Ordnung am Handy machen

Wer A sagt muss auch B sagen… wenn du Ordnung auf deinem Computer machst, solltest du dir auch endlich die Zeit nehmen, mal dein Handy aufzuräumen. Wie viele Bilder- und Videoserien könntest du wohl löschen? Wie viele tote Kontakte finden sich wohl in deinem Adressbuch? Und wie viele Apps liegen unbenutzt auf deinem Homescreen? Ich wette eine Menge! Raff‘ dich auf, denn auch hier gilt: je weniger Dateien, umso schneller und leistungsfähiger das Telefon 😉 und das sollte für die meisten von uns doch ein Ansporn sein, oder?

Bonuspunkte für alle, die auch gleich ein Back-Up machen!

 

6. Lebensmittelvorräte aussortieren und aufbrauchen

Das ist ein To-Do, das mich tatsächlich meistens erst dann überkommt, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Zum Beispiel wenn ich an einem Sonntag Abend draufkomme, dass eine Zutat, die ich dringend für eine Speise benötige und vermeintlich dachte sie zuhause zu haben, schlecht geworden ist und ich meine Koch- oder Backpläne über den Haufen werfen muss. Dann bin ich meistens so genervt von mir selbst, dass ich beginne sämtliche Kästen und Läden meiner Küche auszuräumen, alle Lebensmittel auf ihr Haltbarkeitsdatum zu überprüfen und die Küchenschränke ordentlich zu putzen bevor ich sie wieder einräume. Damit das nicht erst passiert, wenn es eigentlich schon zu spät ist, hab‘ ich mir vorgenommen, das in der Zeit während der Heimisolation zu tun. Derzeit bin ich zwar bei meinen Eltern, aber da ich für die nahe Zukunft ohnehin hier wohne, kommt mir das ja auch zugute 😉

Meistens kommt man dann auch drauf, wie viel man eigentlich zuhause hat und, dass man die Hamsterkäufe eigentlich nicht nötig gewesen wären 🙈

7. Lernen durch Online Kurse

Wie toll ist es eigentlich, dass wir in einer Zeit leben, in der wir uns im Pyjama auf der Couch sitzend weiterbilden können? Egal nach was uns ist: Sprachen lernen, malen lernen, fotografieren lernen, usw…. fast alles ist mittlerweile auch online möglich. Viele Inhalte findet man auf YouTube mittlerweile gratis, wer aber nicht abgeneigt ist auch etwas dafür zu zahlen, dem kann ich Skillshare ans Herz legen, dort gibt es viele coole Kurse zu Themen wie Instagram Fotografie, Videos schneiden oder auch Doodlen lernen. Falls du eine Sprache lernen willst, bieten verschiedene Apps wie zum Beispiel Duolingo (gratis) oder Babbel tolle Einsteigerkurse, mit denen man ein erstes Gefühl für die Sprache bekommt. Lasset das Lernen beginnen ⭐️

 

Vielleicht ist da ja das eine oder andere für euch dabei und du kannst dich ein bisschen beschäftigen und verfällst heute nicht in einen negativen Gedankenstrudel. Die derzeitige Situation ist nicht normal, aber ich bin mir sicher, wir bekommen das hin ❤️

 

xxx,
Sophie

 

2 Kommentare

Das könnte dir gefallen

2 Kommentare

Avatar
Sandra Slusna 01/04/2020 at 3:33 PM

Wow, die Bilder sind superschön und die Haare stehen dir Klasse!
Liebe Grüße, Sandra / http://shineoffashion.com

Reply
Avatar
Tina 27/04/2020 at 3:34 PM

ich habe mir heute die nägel gemacht :)
liebe grüße
tina von wimpernverlängerung salzburg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar