5 THINGS TO DO IN COPENHAGEN

21/05/2017

So das ist nun mein letzter Post aus Kopenhagen – versprochen 😉 Aber ich wollte euch meine Tipps fĂŒr diese tolle Stadt auf keinen Fall vorenthalten und euch meine Highlights kurz und knackig zusammenfassen. Außerdem gibt’s noch so viele tolle Fotos, die ich gerne verwerten wollte, ehe sie in den großen Weiten meiner Festplatte und Cloud verschwinden. Hier also meine 5 Must-Dos fĂŒr die dĂ€nische Hauptstadt – abseits von den vielen Sightseeing Places, die ihr ja ohnehin in jedem ReisefĂŒhrer findet.

5 THINGS TO DO IN COPENHAGEN – MEINE MUST-DOS

 

1. MEATPACKING DISTRICT
Meatpacking ist einer der aufstrebenden Bezirke in Kopenhagen und liegt im Stadtteil Vesterbro. Wie der Name schon sagt, war dieses Viertel vor allem fĂŒr die Fleischindustrie bekannt. In den letzten Jahren entwickelte sich dort nun eine trendige Restaurant- und Barszene, die vor allem unter den jungen Kopenhagenern sehr angesagt ist. Wer also lecker Essen möchte oder einen gemĂŒtlichen Drink in hipper Gegend einnehmen will, der ist hier goldrichtig.

Meine Restaurant-Empfehlung fĂŒr euch ist das Restaurant Gorilla. Ein weiteres Lokal, das uns ans Herz gelegt wurde, das wir aber leider nicht mehr testen konnten, ist die KĂždbyens Fiskebar, die vor allem fĂŒr begeisterte Fischesser der Himmel auf Erden sein soll. Übrigens gibt’s direkt gegenĂŒber der Fischbar einen sehr coolen Street Food Markt am Wochenende, der auf jeden Fall  einen Besuch wert ist.

 

2. NY CARLSBERG GLYPTOTEKET
Einen ersten Eindruck von der Ny Carlsberg Glyptotek hab‘ ich euch ja bereits in diesem Beitrag geboten. Man kann die Glyptotek aber nicht nur hervorragend als Foto Location nutzen sondern vor allem viel Kultur entdecken. Das Museum beherbergt viele antike Skulpturen aus Ägypten, Rom und Griechenland, aber auch viele moderne StĂŒcke. Nehmt euch ruhig ein paar Stunden Zeit um durch die imposanten Hallen und RĂ€ume zu wandern und euch von der Kultur ein bisschen mitreißen zu lassen. Danach wĂŒrd‘ ich empfehlen, euch im hauseigenen Cafe noch mit Kaffee und Kuchen zu stĂ€rken 😉

 

3. BOOTSTOUR
Nagut das ist jetzt vielleicht schon etwas, das euch auch ein ReisefĂŒhrer empfehlen wĂŒrde, aber es steht auch auf meiner Kopenhagen-Liste gaaaaanz weit oben! Ich bin ein großer Fan von Boots- oder Bustouren bei City Trips – man dĂŒst herum und kann sich einfach ein bisschen etwas vom Guide erzĂ€hlen lassen. Meiner Meinung nach ist das die beste Möglichkeit sich mal einen groben Überblick ĂŒber ein Stadt zu verschaffen. Die meisten Bootstouren in Kopenhagen starten am Nyhavn – eigentlich kaum zu ĂŒbersehen 😉 Wenn ihr mehrere Tage in der dĂ€nischen Hauptstadt verbringt, wĂŒrde ich mir diese AktivitĂ€t fĂŒr den wettermĂ€ĂŸig schönsten Tag aufheben. Ohne Verdeck und vor allem bei Sonnenschein mit dem Boot herumzucruisen macht einfach mehr Spaß als bei Regen, wenn die Scheiben innen anlaufen.

 

4. DON’T DO – MERMAID
Die kleine Meerjungfrau wird zwar in jedem ReisefĂŒhrer als DIE SehenswĂŒrdigkeit in Kopenhagen beschrieben, meiner Meinung nach ist es aber reine Zeitverschwendung dorthin zu spazieren. Wer meint sie unbedingt sehen zu mĂŒssen, kann auch einfach die oben beschrieben Bootstour machen. Die meisten fĂŒhren an ihr vorbei und wer dann noch immer nicht genug von ihr gesehen hat, kann ja immer noch entscheiden sie extra zu besuchen 😉

 

5. PAPER ISLAND
Ich hab‘ euch ja in meinem Kopenhagen Food Guide schon von dem wahnsinnig leckeren Street Food auf der Paper Island (dĂ€nisch PapirĂžen) erzĂ€hlt. Dort in der Schlange fĂŒr einen leckeren Burger anzustehen und ihn danach auf der Sonnenterrasse direkt am Wasser zu genießen, gehört auf jeden Fall zu einem meiner Must-Dos in Kopenhagen. Viele Menschen, gute Musik und noch besseres Essen, lassen das fröhliche Treiben auf der Paper Islands zu einem entspannten Erlebnis werden, das euch sicher noch lĂ€nger in Erinnerung bleibt. Drei BrĂŒcken fĂŒhren vom Nyhavn direkt auf die Insel. Aber Achtung wenn ein großes Schiff durch die KanĂ€le fĂ€hrt, kann es schon mal sein, dass man 20 Minuten warten muss bis die BrĂŒcken auf und wieder zu gemacht haben. Also bitte kein Stress 😉

Öffnungszeiten Food Market:

Monday – Thursday 12 – 21
Friday – Saturday 12 – 22
Sunday 12 – 21

 

…und eins noch: Wer in Kopenhagen ein nettes Hotel sucht, dem kann ich das 66 Guldsmenden empfehlen. Ein super sĂŒĂŸes Hotel mit Charme. Ich hab‘ nur eine Nacht gemeinsam mit Vero Moda dort ĂŒbernachtet, aber ich fand es toll! In Kopenhagen gibt es aber auch ein großes Angebot an wahnsinnig netten Airbnbs im gemĂŒtlich-dĂ€nischen Stil. Das haben der Mister und ich genutzt und haben in NĂžrrebro in einem hippen Apartment ĂŒbernachtet 😉

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag ein bisschen Lust auf Kopenhagen machen ❀ Habt noch einen gemĂŒtlichen Sonntag!

xxx,
Sophie

 

Hier geht’s zu meinem Kopenhagen Food Guide

 

3 Kommentare

Das könnte dir gefallen

3 Kommentare

Avatar
Carina 22/05/2017 at 2:27 PM

Haha da kann ich mich nur anschließen, die Mermaid wird wirklich komplett umsonst so geyped.
Wenn ich deine Bilder so sehe, will ich unbedingt bald wieder nach Kopenhagen, ich finde diese Stadt so toll <3
xx Carina

Reply
Avatar
Cookies&Style 24/05/2017 at 6:38 AM

In Copenhagen habe ich mich bei unserem ersten Besuch letztes Jahr mehr als verliebt. Einfach wundervoll und so viel zu entdecken.

Liebst,
Ulli

Reply
Avatar
Eva-Maria 19/09/2017 at 12:07 PM

Copenhagen ist einfach so wundervoll! Danke, fĂŒr die vielen tollen Tipps!
Wir feiern heuer Silvester dort & darf ich dich fragen, welche Unterkunft dies von Airbnb war? Ich wÀre dir sehr dankbar :)
Liebe GrĂŒĂŸe,
Eva-Maria

Reply

Hinterlasse einen Kommentar