Einfache Superfood Cracker

25/05/2020

Seit das Lala (ein kleines Restaurant, die hier in Wien gesunde kalifornische Bowls anbieten) bei uns in der Nähe eröffnet hat und ich dort zum ersten Mal die Superfood Cracker probiert hab‘, hab‘ ich mich gefragt ob ich die wohl auch irgendwie selbst hinbekommen könnte. Deshalb hab‘ ich ein bisschen recherchiert und verschiedene Rezepte ausprobiert um sie nachzuahmen. Die meisten Versuche haben quasi als Samen-und-Körner-Granola geendet, das sie einfach nur auseinander gefallen sind, aber leider nicht zu Crackern zusammenhalten wollten. Jetzt hab‘ ich aber eine gute Mischung beziehungsweise ein funktionierendes Rezept gefunden, bei dem die Cracker tatsächlich als Cracker zusammenhalten und dabei auch richtig gut schmecken.

Kinderleicht ist das Rezept übrigens auch! Es ist nur wichtig allen Schritten so zu folgen, wie ich sie niedergeschrieben hab‘ 😏

 

EINFACHE SUPERFOOD CRACKER

 

Zutaten:

  • 55g Chiasamen
  • 65g heller oder schwarzer Sesam
  • 60g Kürbiskerne
  • 60g Sonnenblumenkerne
  • 100ml Wasser
  • 1 gestrichenen Teelöffel Salz
  • 1/2 TL Kokosöl oder Rapsöl

 

Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Die Chiasamen und den Sesam in einer Schüssel gut vermengen. Unbedingt diese beiden Zutaten zuerst vermischen, da die Chiasamen sonst später mit dem Wasser verklumpen!
  3. Danach die Kürbiskerne und die Sonnenblumenkerne unterrühren.
  4. Das Salz und das Wasser hinzugeben, alle Zutaten gut vermengen und für 5 Minuten quellen lassen.
  5. Danach ein Backblech zur Hand nehmen, ein Backpapier darauf legen und dieses mit dem Kokosöl sanft einreiben.
  6. Die gequollene Masse darauf verteilen und festdrücken. Die Cracker sollen ca. 1cm dick sein. Nun das Blech ins Backrohr geben und die Cracker-Masse für 30 Minuten backen.
  7. Nach Ablauf der Backzeit, das Blech aus dem Rohr nehmen und die fest gewordene Masse wenden.
  8. Nun die Masse nochmal für 5 Minuten bei 160°C ins Backrohr geben und dann auf 120°C runterschalten und 20-30 Minuten bei der niedrigeren Temperatur weiterbacken. (Bei mir sind es immer eher 20 Minuten, aber das müsst ihr bei eurem eigenen Backrohr ausprobieren!) Die Konsistenz der Supperfood Cracker soll fest und trocken sein.
  9. Wenn die Masse abgekühlt ist, könnt ihr sie in Cracker zerteilen – dazu müsst ihr sie eigentlich nur auseinander brechen 😉

 

Mir schmecken die Superfood Cracker am besten mit Hummus oder einfach plain – ganz ohne irgendwas zum Knacken. Bestimmt kann man sie aber auch gut als Beilage zu Bowls oder Eintöpfen kombinieren oder einfach darüber bröseln.

Gutes Gelingen!

xxx,
Sophie

   
1 Kommentar

Das könnte dir gefallen

1 Kommentar

Avatar
steffi 26/05/2020 at 8:31 AM

wiiiie gut, danke für das Rezept. Alles Liebe, Steffi

Reply

Hinterlasse einen Kommentar