MEINE HAAR ROUTINE #WINTEREDITION

02/03/2020

Werbung in Kooperation mit Dyson.

Wie ihr alle wisst bin ich derzeit zwar in Australien und deshalb nicht den Temperaturen zuhause ausgesetzt, aber dennoch wollte ich euch in diesem Beitrag endlich mal all‘ eure Fragen zu meinen Haaren beantworten. Speziell in den Wochen vor Weihnachten haben mich sehr viele Fragen von euch erreicht, wie ich meine Haare pflege, damit sie auch in der kälteren Jahreszeit ihren Glanz nicht verlieren. In diesem Beitrag hab‘ ich euch nun alle meine Tipps und Tricks rund um meine Haar Routine für euch zusammengefasst ❤️

MEINE HAAR ROUTINE #WINTEREDITION

Auf welche Produkte schwörst du?

Das wird viele von euch bestimmt überraschen, aber es ist tatsächlich so, dass ich was Shampoos und Pflege anbelangt wirklich absolut flexibel bin. Meine Haare sind nicht sehr empfindlich weshalb ich meistens die Haarpflegeprodukte verwende, die ich ohnehin zuhause habe oder kaufe nach der Coolheit der Verpackung (yes I’m that kind of Girl) 😅. Auf was ich aber speziell im Winter immer achte, ist genug Feuchtigkeit für meine Haare, da sie aufgrund der trockenen Heizungsluft dazu tendieren sich strohiger anzufühlen und stumpf auszusehen. Ich verwende nach jeder Haarwäsche einen Conditioner und im Winter mindestens ein bis zwei Mal pro Woche eine Haarmaske. Da ich zu fettigen Haaren neige, verteile ich diese allerdings nur in den Spitzen. Bevor ich aus der Dusche steige spüle ich sie immer noch ein letztes Mal mit eiskaltem Wasser, da ich gehört habe, dass dies die Haarfaser glättet, die Schuppen verschließt und das scheint für meine Haare sehr gut zu funktionieren.

Tipp: Ein bis zwei Mal im Monat benutze ich Silber Shampoo (mein derzeitiger Favorit: Purple Shampoo von L’Oreal Elvital) damit ich einen Gelbstich vermeiden kann 😉

Der Dyson Supersonic

Auch wenn sich was Pflegeprodukte anbelangt bisher noch keine absoluten Favoriten herauskristallisiert haben, gibt es ein Produkt auf das ich ohne Kompromisse schwöre 👉🏻 der Dyson Supersonic! Dieser Haartrockner hat meine Haar Routine komplett verändert!

Was den Haaren am meisten schadet, wir aber vor allem im Winter sehr viel tun müssen, weil wir die Haare nicht an der Luft trocknen lassen können, ist Hitze und trockene Luft. Ich hab‘ lange nicht darüber nachgedacht und bei jedem Haartrockner auf die höchste Stufe gedreht, damit die Haare besonders schnell trocknen. Wie’s meinen Haaren damit geht, hab‘ ich mich nie gefragt: extreme Temperaturen können in der Haarstruktur Poren bilden, was die Haare langfristig stumpf wirken lässt. Der Dyson Supersonic misst die Temperatur bis zu 40 Mal pro Sekunde und hält die Hitze konstant niedriger, wodurch das Haar nicht überhitzt und somit auch weit weniger geschädigt wird. Gesundes Haar reflektiert Licht und glänzt dadurch auf eine natürliche Weise und ich erkenne diese Verbesserung bei meinen Haaren total ❤️

Stufenweises verstellen was die Hitze beziehungsweise die Stärke des Luftstroms anbelangt geht natürlich auch beim Dyson Supersonic, die maximale Temperatur ist allerdings niedriger – aber nicht weniger effizient 😉 Dank kontrolliertem Luftstrom und der Air Multiplier Technologie geht die Hitze genau dorthin wo sie hin muss. Meine Haare sind dadurch schneller trocknen und ich kann mich früher anderen super wichtigen Dingen – wie erm… Manuel – widmen 😌

 

Wie oft wäschst du deine Haare und was machst du wenn du Sport machst?

Normalerweise wasch‘ ich meine Haare alle zwei Tage, seit Weihnachten versuche ich dies aber nun weiter hinauszuzögern, da es erstens nicht gut für die Haarstruktur ist und zweitens auch einfach wahnsinnig aufwändig 😅 Mittlerweile bin ich bei drei Tagne und das funktioniert sehr gut für mich.

Die Frage mit dem Sport ist eine sehr komplexe Frage, denn dies erfordert tatsächlich sehr viel Organisationstalent 🙈 Meistens überleg‘ ich mir in der Woche davor, wann ich zum Sport gehe, wann ich Termine oder gar Shootings habe (da müssen die Haare frisch sein) beziehungsweise wann ich einfach nur im Office bin und es komplette egal ist wie ich aussehe. Danach teil‘ ich mir meine Haarwäschen dann ein – so ungefähr sieht das in meinem Kopf aus 👇🏻

Verwendest du Trockenshampoo?

Wenn wir vom Haare waschen (beziehungsweise vom Hinausschieben dessen) sprechen, müssen wir natürlich auch Trockenshampoo erwähnen. ICH LIEBE TROCKENSHAMPOO! Seit meinen Teenager-Jahren ist Trockenshampoo mein Retter in der Not, denn wie ich bereits oben erwähnt habe, tendieren meine Haare dazu SEHR schnell fettig zu werden – speziell wenn sie in einer neuen Umgebung sind oder das Wasser besonders chlorhaltig ist.

Ich benutze Trockenshampoo aber auch gerne um ein bisschen Struktur in meine Haare zu bekommen, wenn ich sie flechten möchte  (was eigentlich fast nie passiert, weil ich leider was meine eigenen Haare anbelangt, komplett unfähig bin 😆).

Jedenfalls hab‘ ich zwei große Favoriten was Trockenshampoos für Blonde Haare anbelangt – und glaubt mir ich habe sie ALLE getestet! Einerseits liebe ich das Aveda Shampure Dry Shampoo, in Puderform, das ich meistens bereits vor dem Schlafengehen in meine Haare einarbeite. Am nächsten Morgen sehen sie dann wie frisch gewaschen aus. Man kann es auch am morgens direkt in die Haar stauben, aber dann hinterlässt es wenn man zu viel verwendet manchmal einen leichten Grauschleier am Ansatz. Mein zweiter Favorit ist das NIVEA Trockenshampoo für helle Haartöne – wenn’s am Morgen schnell gehen muss, ist das mein Go-To Produkt 😉

Wie bekommst du Volumen in deine Haare?

Diese Frage erreicht mich tatsächlich fast jedes Mal, wenn ich frisch gewaschene Haare habe und ich denke tatsächlich, dass es an drei Dingen liegt: 1. kommt es bestimmt auf die Haarstruktur an, meine Haare sind eher dünn, aber dafür sehr fest. 2. liegt es bestimmt auch am Haarschnitt, desto länger und schwerer die Haare sind, umso schwieriger ist es Volumen hineinbekommen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, desto mehr Stufen, beziehungsweise desto kürzer die Haare, umso leichter ist es, Volumen reinzukriegen. 3. trägt die Föhntechnik bestimmt auch dazu bei, wie voluminös die Haare letztendlich aussehen. Wie ich oben bereits erwähnt habe, bin ich ein riesiger Fan von meinem Dyson Supersonic Haartrockner ❤️ Ich verwende meistens zwei unterschiedliche Aufsätze: einerseits die Smoothing Düse zum generellen Trocknen und Durchföhnen – das mach‘ ich immer kopfüber. Wenn ich besonders glatte Haare haben möchte und gleichzeitig viel Volumen erreichen will, verwende ich beim Haare trocknen eine Bürste in Kombination mit der Styling Düse. Mit der Bürste streiche ich dabei von unten nach oben und föhne sie dann mit dem Stylingaufsatz aus.  Dadurch erhalte ich einerseits einen sehr glatten aber gleichzeitig voluminösen Look.

Wie machst du deine Locken?

Ich liebe Lockenfrisuren bin aber was Lockenstäbe oder Glätteisen anbelangt leider sehr unbegabt. Diese Story beweist dies: Als ich 17 Jahre als war, wollte ich mir mit dem Glätteisen meine Haare eindrehen. Fertig geschminkt bin ich dir meinem Spiegel gesessen und wollte mir nun Strähne für Strähne Locken. Ich hatte mir davor entweder ein YouTube Tutorial oder ein Tutorial in einer Zeitschrift dazu angesehen, so genau weiß ich das nicht mehr. Jedenfalls war ich total zuversichtlich und sicher, dass ich das hinbekommen würde und hab‘ mit der ersten Strähne begonnen. Tatsächlich hab‘ ich mir dabei gleich beim ersten Versuch 10cm Haare abgebrannt – ein riesiger Fail, den ich lange nicht überwunden habe… 😆

Seit ca. zwei Monaten verwende ich nun aber den Dyson Airwrap und dieses Ding hat meine Beziehung zum Lockendrehen komplett verändert – ich liebe es, weil es einfach so unfassbar leicht geht. Ich trockne die Haare (vor allem den Ansatz) mit dem Föhnaufsatz leicht an und drehe die Locken (beziehungsweise lasse sie von diesem Zauberstab drehen). Es geht so „dodel“-einfach (wie wir in OÖ gerne sagen), dass das sogar ich, als absoluter Locken-Noob ohne Probleme hinbekomme 😉 Im Airwrap Set enthalten ist übrigens auch ein Bürstenaufsatz mit dem ich am Morgen gerne meine Stirnfransen glätte, wenn sie nach dem Schlafen mal wieder in alle erdenklichen Himmelsrichtungen stehen 😉

Falls ihr noch weitere Fragen zu meiner Haar Routine habt, hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar und ich beantworte euch diesen!

 

xxx,
Sophie

 

 

 

Kein Kommentar

Das könnte dir gefallen

Hinterlasse einen Kommentar