nach Sydney fliegen Sydney Flugreise Australien reise australienreise

FLUG NACH SYDNEY – MEINE TIPPS

12/03/2019

Da wir nun ja bereits zum dritten Mal nach Sydney gereist sind, ist es Zeit euch nun auch ein paar Tipps bezüglich der Flugreise selbst zu geben. Langstreckenflüge sind immer ein bisschen anstrengend, aber mit Sydney als Ziel kann ich euch versprechen, dass die Zeit wie im Flug vergeht 😉 Am besten immer an das Meer, die Koalas und die Skyline denken ❤️

FLUGREISE NACH SYDNEY – Meine Tipps

 

Mit welcher Airline nach Sydney fliegen?

Hier kommt es natürlich immer ein bisschen darauf an wie viel Budget ihr für eure Reise zur Verfügung habt. Man findet bereits Angebote ab ca. 1.000€, muss dann aber mit mindestens zwei Stops rechnen, beziehungsweise auch damit mit mehreren unterschiedlichen Airlines zu fliegen. Bei meinem ersten Flug nach Sydney vor über vier Jahren hab‘ ich das so gemacht, denn es war mir einfach nur wichtig, dass der Flug so billig wie möglich ist.
Drei Flüge (beziehungsweise eigentlich 6 wenn man Hin- und Rückflug zählt 😉) später weiß ich nun, es gibt große Unterschiede zwischen den Airlines und auch den Verbindungen. Meine zwei liebsten Airlines um nach Australien zu gelangen sind seither jedenfalls Qatar und Emirates.

Beide Airlines fliegen über die Arabischen Emerate nach Australien und das ist meiner Meinung nach der beste Weg. Wir hatten hier einmal in Doha und einmal in Dubai Aufenthalt und beide Male war der Umstieg super unkompliziert und einfach. So teilt man sich die Flüge in einen kürzeren (6-7 Stunden) von Wien nach Doha/Dubai und einen längeren (ca. 14 Stunden) von Doha/Sydney nach Sydney. Beim Rückflug ist es dann natürlich genau umgekehrt.

Es gibt auch die Möglichkeit über Hongkong zu fliegen, allerdings finde ich diese Alternative vor allem deshalb ein bisschen unpraktischer, weil der Flughafen in Hongkong unfassbar riesig und unübersichtlich ist und man schnell mal etwas mehr Zeit zum Umsteigen benötigt. Bei der Variante über Hongkong teilt man sich die Flugzeit in zwei ungefähr gleich lange Flüge auf.

Mein Tipp: Jetlag-freundliche Flugzeiten wählen

Um dem Jetlag ein bisschen entgegen zu wirken ,beziehungsweise es sich und seinem Körper ein bisschen einfacher zu machen, würde ich empfehlen einen Flug zu wählen der morgens in Europa startet und abends in Australien ankommt. So muss man sich nach einer 30 stündigen Reise nicht unnötig lange auf den Beinen halten, sondern kann nach einem ersten kleinen abendlichen Rundgang sofort ins Bett hüpfen.

Beim Rückflug haben wir nun schon zwei Mal einen Flieger genommen der abends aus Australien wegging und mittags in Wien gelandet ist. Das war eigentlich auch ganz okay. Wichtig ist jedenfalls dann bis zum frühen Abend durchzuhalten 👍🏻

Schlafzeiten während dem Flug #sophieerprobt:

Während dem ersten Flug nach Doha oder Dubai halte ich mich immer noch mit Filmen, Büchern, tratschen oder essen wach 😉 Während dem Layover in den Arabischen Emeraten würde ich empfehlen keinen Kaffee mehr zu trinken, damit man dann beim zweiten Flug gleich nach dem Abendessen schlafen kann. Meistens wird man ohnehin von den Flugbegleitern dann zeitgerecht wieder geweckt, damit man nicht zu munter in Sydney ankommt – vor allem wenn man die Flugzeiten so wählt wie ich oben erklärt habe.

Ich hatte durch dieses System (Flug, Flugzeiten und Schlafenszeiten) weder in Sydney noch als wir wieder zurück in Wien waren schwerwiegende Schlafstörungen. In Sydney war ich zwar meistens länger wach und hab‘ dann auch länger geschlafen als sonst, aber in Wien bin ich nur die ersten beiden Tage vor 5 Uhr morgens aufgewacht und war sonst sehr schnell wieder in meinem normalen Schlafrhytmus drinnen.

Der richtige Sitzplatz auf Langstreckenflügen

Eine sehr wichtige Entscheidung, die man bei einem Langstreckenflug treffen muss ist die Sitzplatzwahl. Die Sitzplätze sind bei Langstreckenflügen sehr schnell ausreserviert. Hier darf man sich also auf keinen Fall auf den Check-in am Flughafen verlassen, wenn es einem NICHT egal ist wo man sitzt. Am besten einen Wecker stellen und sobald der Online-Check-in öffnet seinen Platz reservieren. Manchmal gibt es übrigens auch die Möglichkeit seinen Sitzplatz gegen einen kleine Gebühr bereits im Vorhinein zu buchen, das kann sich oft auszahlen 😉

Welchen Platz wählen?

Wer während dem Flug gerne aufsteht oder oft auf’s Klo muss, sollte auf jeden Fall einen Gangplatz wählen. Vor allem wenn im Flugzeug „Schlafenszeit“ ist, kann es manchmal ein bisschen unangenehm sein, den (vielleicht sogar fremden) Sitznachbar aufzuwecken um auf’s Klo gehen zu können. Wer stattdessen weiß, dass er während dem Flug schläft wie ein Stein, der kann ruhigen Gewissens einen Fensterplatz buchen und hat so bestimmt seine Ruhe!

 

Zu Beachten:

  • Die Fluglinien bieten zwar meist Schlafmasken und Oropax an, um sicher zu gehen nehm’ ich aber  immer meine eigenen Schlafaccessoires mit und zur Not auch Noice-cancelling Kopfhörer falls man sehr empfindlich und geräuschempfindlich ist.
  • Ladet euch zur Sicherheit immer ein Hörbuch, Serien oder ein paar Spiele auf euer Handy oder Tablet, oder nehmt ein Buch mit. Der Mister und ich hatten diesmal beim Hinflug leider das Pech, dass das Entertainment Service beim zweiten Flug für die ersten paar Stunden ausfiel und das kann natürlich immer mal passieren. Hier ist es gut, wenn man für ein Alternativprogramm gesorgt hat 😉
  • Ich nehm‘ mir immer ein extra Paar dicke Socken mit, weil ich bei Langstreckenflügen einfach IMMER kalte Füße bekomme!
  • Gesunde Snacks: Im Flieger kriegt man gegen den kleinen Hunger meistens nur Chips, Schokolade oder irgendwelche eigenartigen Pies 😂 Und da meine Verdauung auf und vor allem nach Langstreckenflügen oft streikt, nehm‘ ich mir immer Snacks mit. Nüsse, Trockenfrüchte oder gesunde Müsliriegel eignen sich hier besonders gut.  Nach Australien darf man zwar keine Nüsse einführen, aber man darf sie noch mit in den Flieger nehmen und essen 😉

 

 

Ich hoffe, ich konnte euch durch diesen Beitrag den Großteil eurer Fragen zum Thema Flugreise nach Sydney und Langstreckenflüge beantworten. Schreibt mir gerne oder kommentiert diesen Beitrag falls ihr noch weitere Fragen bezüglich der Flugreise habt.

xxx,
Sophie

 

5 Kommentare

Das könnte dir gefallen

5 Kommentare

Marcel 13/03/2019 at 3:15 PM

So informativ und toll geschrieben.
Well ich gerne von oben auf den Zielort schaue (bei mir war es San Francisco),, sitze ich gerne am Fenster. ;)

Reply
Sophie
Sophie 15/03/2019 at 5:41 PM

Lieber Marcel, das versteh ich total :) Ich beweg mich sehr gern, deshalb Sitz ich auf Langstrecken am liebsten am Gang oder am Mittelplatz.

Reply
Helene 14/03/2019 at 1:39 PM

Interessanter Post! Wie viel Monate vor Abflug habt ihr euren Flug gebucht? Und welche Flugsuchmaschine empfiehlst du? Liebe Grüße 😊

Reply
Sophie
Sophie 15/03/2019 at 5:40 PM

Liebe Helene, ich würde empfehlen ca 4-5 Monate davor zu buchen. Wir haben jetzt immer im August gebucht und sind Dezember/ Jänner gefolgen :) in welche Maschine wir geflogen sind kann ich dir leider nicht sicher sagen. Ich glaube aber zu wissen, dass es ein Airbus war – doppelstöckig :) alles liebe, Sophie

Reply
Sandra Slusna 15/03/2019 at 6:53 AM

So toller Post! <3 Du hast dir wirklich viel Mühe gegeben.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar