HOMEOFFICE: Mein neuer Bloggeralltag ♡

20/05/2016

Ich hab‘ euch in meinem letzten Wort zum Sonntag ja schon erzählt, dass ich nun seit Mai selbstständig bin – wohooooo! Die erste Woche davon war ich dann gleich mal auf Urlaub und letzte dann auch noch krank, also wirklich losgehen tut’s erst jetzt.

Wie bereits erzählt, arbeite ich zurzeit noch von zuhause aus, also bis jetzt hat sich an meinem Alltag (außer, dass ich jetzt wirklich jeden Tag der Woche für meinen Blog nutzen kann und nicht wie zuvor nur zwei) noch nicht so viel verändert. Ab Juni zieh‘ ich dann in ein Büro und darauf freue ich mich vor allem deshalb so, weil ich merke, dass mir beim Bloggen oft eine Trennlinie zwischen Privatleben und Job fehlt. Weil der Blog ja eigentlich als Hobby begonnen hat und mir auch mega Spaß macht, tu‘ ich mir oft schwer wirklich abzuschalten. Oft sitze ich abends noch bis spät mit dem Laptop im Bett und tüftle an Beiträgen oder meiner Homepage. Ich hoffe, dass sich das wenn ich mal das Office hab‘ ändert und ich nach Hause gehen kann und abends wirklich frei bin – naja bis auf die Social Media Postings, die gehören hald einfach dazu ;)

Juniqe Homeoffice Pimp

Jedenfalls hab‘ ich mir bis Juni mein Zimmer beziehungsweise Homeoffice nochmal ein bisschen netter eingerichtet und mir bei Juniqe ein paar feine Prints bestellt. Das große S, das auf meinem Schreibtisch steht, soll gleich mal mein Revier markieren ;) „Das bekommen wir GIN.“ ist quasi mein Lebensmotto. Nicht, dass ihr jetzt denkt, dass ich ständig Alkohol trinken würden – oh no davon bin ich weit entfernt – aber wenn, dann eigentlich am liebsten Gin Tonic ♡ Als ich also den Spruch im Online Shop gefunden hab‘, war ich sofort verliebt! Die drei dicken Pinselstriche haben eigentlich keine große Bedeutung, aber sie sind schön simpel und puristisch und haben’s mir einfach angetan ;)

Juniqe Artshop Fashionblog Foodblog Wien Vienna Sophiehearts (4 von 5)Juniqe Artshop Fashionblog Foodblog Wien Vienna Sophiehearts (3 von 5)Juniqe Artshop Fashionblog Foodblog Wien Vienna Sophiehearts (7 von 1)

Wie sieht mein Bloggeralltag eigentlich aus?

Weil ich schon öfter Fragen dazu bekommen hab‘, dacht‘ ich mir ich plaudere mal ein bisschen aus dem Nähkästchen und erzähle euch, was ich immer so mache ;)

Ich bin eine Frühaufsteherin und da der Mister morgens sowieso bald arbeiten muss, steh‘ ich meistens mit ihm auf, bereite uns ein Frühstück zu und setz‘ mich danach gleich mal an die Arbeit. Die ersten zwei Stunden am Morgen nutze ich meistens um Emails zu beantworten – meistens trudeln am Vormittag dann gleich noch ein paar mehr ein und die versuch‘ ich dann natürlich auch gleich abzuarbeiten. Danach wird dann gleich mal das Dashboard von Sophiehearts aufgerufen und eure Kommentar beantwortet :)

Der Rest vom Vormittag wird dann meistens zum Artikel schreiben genutzt (manchmal für meinen eigenen Blog, aber auch für Gastbeiträge). Ich liebe das Schreiben, aber ab und zu hab‘ ich Inspirationsprobleme und bevor ich mich dann zwinge mir etwas aus den Fingern zu saugen, verwende ich die Zeit dann lieber um zu fotografieren oder Bilder zu bearbeiten. Das mag ich an der Selbstständigkeit einfach: die Möglichkeit selbst zu entscheiden, je nach Inspirationsgrad und Laune ;) Es gibt ja immer genug zu tun!

Juniqe Artshop Fashionblog Foodblog Wien Vienna Sophiehearts (1 von 5)

Mein Mittagessen wird natürlich auch meistens für den Blog benutzt. Davor recherchier ich oft ein bisschen auf Pinterest oder lass‘ mich von Instagram inspirieren – wenn mich etwas anlacht, versuch‘ ich es meistens ein bisschen abzuändern und dann nach zu kochen. Zu dem Zeitpunkt bin ich dann hin und wieder so hungrig, dass ich das Fotografieren manchmal dann doch einfach weglasse und es auf ein nächstes Mal verschiebe (haha – ich bin so unprofessionell, aber wenn der Hunger doch so groß ist!!!). Aber Scherz beiseite – meistens versuch‘ ich das Rezept für euch natürlich schon festzuhalten ;)

Mein erster Task am Nachmittag ist meistens kurz mal rauszugehen, entweder um ein zu kaufen oder um zu Post zu gehen (weil der Postler mal wieder zu faul war, um anzuläuten). Ich brauch‘ nachdem Mittagessen meistens ein bisschen frische Luft, damit ich wieder Energie tanken kann und die Ideen sprießen können. Nachmittags wird dann wieder ordentlich geworked – Beiträge vorbereitet, mit dem Mister geshootet und Dinge erledigen die für mein neues Projekt anfallen. Auch bei Our Clean Journey arbeite ich immer noch mit, mittlerweile aber weniger als Praktikantin und mehr als Teammitglied und Assistentin von Julia.

Juniqe Artshop Fashionblog Foodblog Wien Vienna Sophiehearts (5 von 6)

Natürlich läuft nicht jeder Tag genauso ab, vor allem weil oft mal spontane Shootings, Kooperationen oder Events stattfinden, die mir dann den Nachmittag oder Vormittag zerteilen. Das ist der Produktivität natürlich nicht sehr zuträglich, aus diesem Grund versuch‘ ich nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen und mir genau zu überlegen auf welche Veranstaltungen ich gehe und auf welche nicht. Ich mach‘ das (muss ich zugeben) sehr oft davon abhängig, wen ich dort treffen könnte :D weil am lustigsten sind die Events vor allem dann, wenn man die Leute kennt!

Tja… so vergeht der Tag und wie bereits oben erwähnt auch oft der Abend (nur, dass abends oft dann auch der Mister neben mir sitzt und wir gemeinsam arbeiten ;) Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick gewinnen ♡

xxx,
Sophie

 

 

In freundlicher Kooperation mit Juniqe.

18 Kommentare

Das könnte dir gefallen

18 Kommentare

Marie 20/05/2016 at 8:23 AM

Sehr schöner Post Sophie! Es ist superspannend mal einen Einblick zu bekommen! Bei mir siehts ganz ähnlich aus nur dass ich durch meine Arbeit quasi jeden Tag neu planen muss und teilweise einfach improvisiere..
xx marie
http://www.highheelsandsnapbacks.at

Reply
Lisa 20/05/2016 at 9:03 AM

Liebe Sophie,
toller Beitrag! Ich bin zwar erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen aber ich finde ihn so inspirierend und schön, dass ich jetzt immer öfter hier vorbeischau. Ich finds unglaublich spannend, wenn sich „Hobbyblogger“ selbstständig machen & ich wünsche dir nur das Beste und hoffe, dass alles so funktioniert wie du dir das wünscht. Mach weiter so, du hast jetzt einen weiteren Fan bekommen :)

Reply
Katja Schönefeld 20/05/2016 at 9:10 AM

Huhu Sophie,

danke für den umfassenden Einblick in deinen Alltag :) Ich liebe mein Leben als Selbstständige auch – gerade für dies Freiheit. *g* Aber manchmal ist auch genau die ein Graus, weil andere Sachen spannender/ wichtiger erscheinen und es mal schön ist, einfach Zeit zu vertrödeln. Die Rechnung folgt dann meist abends auf dem Fuße, wenn die To-do-Liste immer noch voll ist :D

Ich hoffe, dass dir solche Tage nicht begegnen werden und wünsche dir weiterhin viel Erfolg! :)

Liebe Grüße,
Katja

Reply
Kerstin 20/05/2016 at 9:17 AM

Super super schöner Post Sophie. Ich finde dein Homeoffice sieht einfach wunderschön aus. Die Bilder sind wirklich ganz ganz toll. Sowas brauch ich für mein Home office auch noch!

Love, Kerstin
http://www.missgetaway.com/

Reply
Chris 20/05/2016 at 10:08 AM

Das Friends-Shirt ist ober-genial!

Ansonsten: Schöner Artikel – ich glaube ich schaue hier öfter mal vorbei.

Reply
Eva 20/05/2016 at 10:42 AM

Sehr schoener Blog und spannender Job.
Bin etwas neidisch :P

Bei mir funktioniert die Weiterlteitung zu Bloglovin nicht bei deinem Button. Kann aber auch an meinem Laptop liegen :) Aber vielleicht checkt du das einfach noch mal eben :)

Liebste Gruesse aus den Niederlanden

Eva
http://www.the-mysterious-world-of-eve.blogspot.de

Reply
Leni 20/05/2016 at 10:55 AM

Hi! Ich gratuliere dir zur Selbstständigkeit! *-* Dein Homeoffice sieht sehr schick aus! Hier könnte ich auch gut arbeiten! :) Ich drücke dir auch weiterhin die Daumen, dass alles so läuft wie du es dir wünscht! :)
Liebste Grüße, Leni
http://www.theblondejourney.com/

Reply
Fiona 20/05/2016 at 11:18 AM

Ich gratuliere zur Selbständigkeit! Ich habe den Schritt auch vor einiger Zeit gewagt und bisher nicht bereut :) Ein schönes Home Office hast du da :)
Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

Reply
Maikie Makakie 20/05/2016 at 11:33 AM

Wow, ersteinmal gratuliere ich dir zu deiner selbstständigkeit !
Ich selbst bin von diesem Traum noch seehr weit entfernt :D (Aber muss ja auch nicht unbedingt…)

Ich finde deinen Blog toll :) Die Bilder sind auch super geworden !

Reply
Eva 20/05/2016 at 1:40 PM

Kann dir das sehr gut nachempfinden, dass es dir schwer fällt eine Trennlinie zwischen Arbeit für den Blog und dem Privatleben zu ziehen! Bei mir verläuft das auch sehr oft, wahrscheinlich auch gerade deswegen weil ich eben nur von zuhause arbeite.
Auch wenn du im Juni in ein Büro umziehst, finde ich dein kleines Home-Office jetzt schon sehr gelungen! :)

Alles Liebe,

Eva
http://www.bitsandbobsbyeva.com

Reply
Rebecca 21/05/2016 at 8:59 AM

Ein sehr hübsches Home Office hast du :) Die Bilder sind wirklich toll!
Liebste Grüße,
Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

Reply
Tascha 21/05/2016 at 7:29 PM

Oh das sieht aber schon toll aus, das Büro wird sicher klasse. Ich mag diesen Beitrag und deine Beiträge im allgemeinen. Bin sehr gespannt wie sich alles entwickelt. Das mit dem viel zu lange wachbleiben kenne ich gut, ich habe mittlerweile überall Notizblöcke dabei, damit ich mit meine spontanen Geistesblite immer sofort aufschreiben kann:)
Liebste Grüße
tascha
taschasdailyattitude.blogspot.de

Reply
tobeyoutiful 23/05/2016 at 3:28 PM

Großen Respekt zum Schritt in die Selbstständigkeit!
In deinem schönen Homeoffice würde ich auch nur allzu gerne arbeiten!

Liebst, Colli
tobeyoutiful

Reply
Dorothea 24/05/2016 at 10:36 AM

Klingt spannend, vielen Dank für den schönen Einblick! :)
Alles Liebe,
Dorothea
http://justambitious.com/

Reply
Maren 04/07/2016 at 5:13 PM

Ich freue mich gerade so mein Gin Bild bei Dir zu sehen!! :)
Ganz liebe Grüße aus Münster
Maren

Reply
Sophie
Sophie 04/07/2016 at 5:38 PM

das ist so super cool :)!!!!! echt tolle idee :)

Reply
FashionqueensDiary 23/07/2016 at 8:29 AM

Habe deinen Blog gerade erst entdeckt und muss sagen: sieht toll aus! Wünsche dir ganz viel Erfolg bei deiner Selbstständigkeit!

Reply
Sophie
Sophie 24/07/2016 at 9:52 AM

dankeschln :)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar