MEIN PARIS GUIDE

29/08/2018

Da so viele von euch nach meinen Paris Tipps gefragt haben, hab‘ ich beschlossen unseren kleinen Überraschungstrip und was wir alle gemacht haben nieder zu schreiben 😉

 

Eine Überraschung folgt der nächsten

Ich hab‘ wirklich unglaublich lange überlegt, was ich dem Mister zum Geburtstag schenken sollte: der 30iger. Was schenkt man einem Menschen der eigentlich alles hat? Genau: Zeit ❤️ Manuel wollte schon sehr lange mal mit mir nach Paris fliegen. Irgendwie hab‘ ich mich aber immer dagegen gesträubt, weil Paris obwohl ich schon vier mal dort war, einfach nie zu einer meiner Lieblingsstädte geworden ist. Es gab für mich einfach immer andere Städte die mir wichtiger waren. Aber weil Manuel Paris einfach so sehr liebt, war die Stadt einfach die perfekte Destination für den Geburtstagstrip. Ich hab‘ also bereits vor einem halben Jahr mit der Planung dieses Wochenendes begonnen, dafür gesorgt, dass er sich die drei Tage auch ja nix vornimmt und unsere Freunde eingeweiht, die ich unbedingt dabei haben wollte.

An seinem Geburtstag hat er dann von der ersten Überraschung erfahren: unsere Paris-Reise: Zeit zu zweit ❤️ haha das dachte er zumindest. Als wir am Freitag in Paris ankamen und ich ständig versucht hab‘ Herr über die „Überraschungs-WhatsApp-Gruppe“ zu bleiben, hatte Manuel einfach keine Ahnung. Wir haben im Hotel eingecheckt und ich hab‘ ihn unter dem Vorwand ein bisschen bummeln zu wollen, quer durch Le Marais Richtung Places de Vosges gelockt, wo unsere Freunde bereits mit einer Flasche Rosé gewartet haben ❤️ Es war so ein schönes Gefühl zu sehen, wie sehr er sich gefreut über die Überraschung gefreut hat.

Aber nun genug zu meinen persönlichen Paris-Gefühlen… die sich durch diesen Trip übrigens wirklich verändert haben 🙈 ich hab‘ Paris nie sonderlich gemocht und diesmal wollte ich gar nicht mehr nach Hause fliegen!

 

MEIN PARIS GUIDE

Wie ich euch schon gesagt hab’ war dies mein 5. mal in der Französischen Hauptstadt, die Klassiker: Eiffelturm, Louvre, Mona Lisa, etc. hatte ich also bereits gesehen und ich wollte dieses Mal einfach mal ein paar neue Dinge entdecken und Paris wie die Pariser erleben. Gott sei Dank hatten wir zwei Mädels in der Gruppe, die bereits längere Zeit in Paris gewohnt haben 😉 also war dieses Vorhaben gar nicht so schwer! Hier also meine Tipps, wenn ihr das Touri-Programm in Paris auch schon mehr als zwei Mal mitgemacht habt 🇫🇷

 

Unsere Unterkunft in Marais : Hotel Emilie

Weil Manuels liebster Bezirk in Paris Marais ist, hab‘ ich mich bei der Hotelsuche eigentlich nur auf diesen beschränkt. Es war gar nicht so einfach hier etwas leistbares und gleichzeitig schönes zu finden 🙈 Nach längerer Suche bin ich aber schließlich über das Hotel Emilie gestolpert und siehe da, es war ein Volltreffer! Das Hotel liegt perfekt: 2 Minuten zur Ubahnstation Saint-Paul, und ca. 5 Minuten zu allen coolen Shops in Marais. Die Zimmer sind zwar klein (so wie fast immer in Paris), aber super ausgestattet, sehr gemütlich & modern eingerichtet und sauber. Viele Räume verfügen darüber hinaus über einen kleinen Balkon und das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit. Ich würde das Hotel jederzeit weiterempfehlen, beziehungsweise auch immer wieder dort übernachten. Natürlich ist es nicht super billig, aber für Pariser Verhältnisse und das was geboten wird sehr fair 😉

Transport in Paris

Da wir sehr zentral gewohnt haben sind wir in Paris sehr viel zu Fuß gegangen, aber auch das Ubahnsystem funktioniert sehr gut, auch wenn man die Distanzen nicht unterschätzen sollte 😉 Vom Flughafen in die Stadt zahlt man mit einem Uber übrigens um die 45€ das zahlt sich ab 3 Personen aus. Prinzipiell würde ich sagen, dass Uber in Paris ein bisschen teurer ist als in Wien, aber wenn man einen Städtetrip macht läuft man ja sowieso am liebsten alles zu Fuß, damit man mehr von der Stadt sieht – so geht’s mir zumindest 🤗

 

Essen wie der König in Frankreich

Meine Frühstückstipps

Holybelly 5

Dieses süße Café ist nicht nur von der Vogue zu einem der 5 Must-Eats auserkoren worden, sondern wurde mir auch von euch mehrere Male empfohlen. Und der Mister und ich wurden nicht enttäuscht. Super nettes Flair, außergewöhnlich nette Kellner (was in Paris nicht unbedingt Gang und Gebe ist, aber wir Wiener kommen damit ja zurecht 😅) und eine Frühstückskarte, die nicht nur wegen ihren witzigen Wortspielen seinesgleichen sucht. Das Essen war wirklich super yummy! Wir haben einmal die süßen Pancakes verspeist und uns noch Eier geteilt. Es gibt hier übrigens auch Alternativen zur klassischen Milch, zwar nur Hafemlich, aber wenigstens konnte ich so auch mal einen Cappuccino trinken (das ist in Paris nämlich nicht so einfach) 😉

Mein Tipp: das Lokal ist total gefragt, deshalb für Frühstück nicht zu spät hingehen. Wir waren um halb 11 dort und haben gleich einen Tisch bekommen (allerdings unter der Woche), als wir 1,5 Stunden später wieder gingen, war bereits eine lange Schlange vor dem Lokal.

Adresse: 5 Rue Lucien Sampaix, Paris 10 | Instagram | Website

Meine Lunch-Tipps

Pink Mamma

Okay ich glaub’ ihr habt alle bereits von der Big Mamma Group in Paris gehört oder? Definitiv DIE Restaurantkette die derzeit am allermeisten hyped! Und das nicht ohne Grund! Das Pink Mamma hat als letztes seine Türen geöffnet und ist somit das neueste Baby. Ich kann nicht beurteilen ob es das schönste ist, weil ich die anderen (noch) nicht gesehen habe, aber ich kann verstehen, warum viele es behaupten. Das Restaurant ist mehrstöckig und jedes Geschoss in einem etwas anderen Stil eingerichtet. Betritt man das Lokal kommt man aus dem Schauen und Staunen nicht mehr heraus. Ist man so wie wir einer der ersten Gäste wird man darüber hinaus mit einem Spalier aus Bungiorno rufenden Italienern begrüßt 😍 Aber nun zum Wichtigsten: das Essen. Yum yum yum, mehr kann ich dazu nicht sagen. Die Pizzen sind vorzüglich und auch die Pasta ist köstlich! Auf keinen Fall verpassen und „nur“ einen Salat essen, denn die Kalorien sind es definitiv zu 100% wert gegessen zu werden 😂

Mein Tipp: bereits kurz vor Öffnung hingehen (15-20 Minuten) und gegebenfalls kurz in der Schlange warten. So bekommt ihr fix einen Platz 😉

Adresse: 20bis, Rue de Douai, 75009 Paris | Instagram | Website

Marche des enfants Rouges

Wenn ihr so wie wir am letzten Tag in der Nähe des Canal Saint-Martin unterwegs seid und hungrig werdet, kann ich euch den Marche des enfants Rouges ans Herz legen. Ein kleiner Foodmarkt mit viele unterschiedlichen Delikatessen und Leckereien. Wir haben beim Marokkaner gegessen und es hat super lecker geschmeckt!

Mein Tipp: Unbedingt das Brot probieren 😍 carbs carbs carbs!!

Adresse: 39 Rue de Bretagne, 75003 Paris

 

Meine Dinner-Tipps

La mangerie

Am ersten Abend waren wir in einem sehr süßen kleinen französischen Lokal Abendessen, das ich euch unbedingt weiterempfehlen muss, denn das Essen war einfach mega lecker und die Atmosphäre in dem Lokal super nett ❤️ Als kleine Aufmerksamkeit haben wir beim Hereinkommen gleich einen Willkommensdrink aufs Haus bekommen – mega süß oder? Am besten man bestellt mehrere verschiedene kleinere und größere Gerichte und teilt diese mit dem ganzen Tisch. So kann man alles einmal durchprobieren! Besonders köstlich waren übrigens die Mozzarella Sticks (kein Wunder?! Käse!).

Adresse: 7 rue de Jarente, 75004 Paris | Instagram | Website

 

Miss Ko

Asiatisches Essen in einem coolen urbanen Ambiente? Da seid ihr bei Miss KO genau richtig ❤️ Es gibt eine große Auswahl an super leckeren Sushi- und Maki-Variationen, aber auch alle die lieber etwas Warmes essen kommen hier auf ihre Kosten 😉 Ich hab‘ zum Beispiel das Lachs Teriyaki gegessen und es hat vorzüglich geschmeckt! Man darf sich nur nicht von dem etwas arroganten Service-Team abschrecken lassen, aber ich hab‘ mir sagen lassen, dass das in Paris oft sehr normal ist.

Mein Tipp: Da das Restaurant gleich an der Champs-Élysées liegt bietet es sich an, danach noch bis zum Arc de Triomphe zu spazieren und dort noch ein schnelles Foto zu schießen 😉

Adresse: 49/51 avenue George V , 75008 Paris | Instagram | Website

 

What to do in Paris?

Ich war ja wie gesagt schon öfter in Paris und hab‘ deshalb schon alle wichtigen Sehenswürdigkeiten gesehen. Deshalb findet ihr in diesem kleinen Guide nicht die klassischen Touristen-Tipps sondern meine ganz persönlichen Highlights und Must-Dos von Paris ❤️

 

Le Marais – shoppen und schlendern

Mein absoluter Lieblingsbezirk von Paris ist ohne Frage Le Marais. Das frühere Künstlerviertel hat sich in den letzten Jahren zum Hipsterbezirk der französischen Hauptstadt gemausert. Und wie es sich für so ein Viertel gehört findet ihr dort viele coole Geschäfte (Sandro, The Kooples, Maje und viele mehr), Sneaker-Boutiquen und natürlich auch eine Vielzahl an gemütlichen französischen Cafés. Am besten einfach bei der Ubahn-Station Saint-Paul aussteigen und losspazieren!

Mein Tipp: Schaut bei Maison Labiche vorbei, wenn ihr ein bisschen Pariser Style mit nach Hause nehmen möchtet!

Place des Vosges

Wenn ihr ohnehin in Le Marais unterwegs seid würde ich euch empfehlen, eine Runde in diesem kleinen Park zu drehen und eventuell kurz die Sonne und die gemütliche Atmosphäre inklusive Springbrunnen zu genießen. Die Pariser aus der Nähe verbringen hier gerne ihre Mittagspausen oder lesen nach der Arbeit gemütlich ein Buch auf der Bank. Der Park ist nicht sehr groß, aber wirklich sehenswert und wer danach eine kleine Pause braucht, der kann sich in einem der Cafés rundherum auf ein Gläschen Rosé niederlassen 😉

Bootsfahrt auf der Seine

Auch wenn das eine sehr touristische Aktivität ist, wenn ihr in Paris einen sonnigen Tag zur Verfügung habt würde ich euch auf jeden Fall empfehlen, die Seine einmal mit dem Boot auf und ab zu fahren. Da bekommt ihr eine ganz andere Sicht auf die Stadt und die Häuser und könnt dem Kapitän lauschen, der euch ein bisschen etwas über die Geschichte der Sehenswürdigkeiten erzählt 😉 Ich finde das immer mega interessant!

 

Aussicht auf der Galeries Lafayette

Ich bin ja eigentlich kein allzu großer Fan von der Galeries Lafayette, weil mir das Kaufhaus einfach ein bisschen zu groß ist, auch wenn ich empfehlen würde es einmal zu besuchen, wenn man das erste Mal in Paris ist, weil es einfach wunderschön aussieht. Zum Shoppen würde ich euch dann aber trotzdem die kleinen Boutiquen in Marais ans Herz legen 😉 Eines solltet ihr aber auch bei einem erneuten Besuch in Paris nicht verpassen: die Aussicht von der Dachterrasse der Galeries Lafayette! Die ist einfach unschlagbar und auf jeden Fall für das eine oder andere Instagram-Bild gut zu gebrauchen!

Adresse: 40 Boulevard Haussmann, 75009 Paris

Chillen im Jardin des Tuileries

Auch wenn es hier zeitweise von Touristen nur so wimmelt, sollte man diesen großen Schlosspark gleich in der Nähe des Louvre auf jeden Fall besichtigen und dort eine kleine Runde drehen. Vor allem rund um die Brunnen tummeln sich viele Franzosen um die Mittagszeit um ein bisschen Sonne zu genießen. Am besten ihr spaziert danach über die Seine und schlendert ein bisschen durch das Quartier Saint-Germain, auch dort gibt es viele nette Restaurants und Cafés zu entdecken 😉

Picknick vor dem Eiffelturm

Okay, vielleicht ist das das most touristy thing you can do, aber es hat trotzdem wirklich viel Charme wenn man mit seinen Freunden oder einfach nur seinem Liebsten am späten Nachmittag ein Picknick in den Gärten vor dem Eiffelturm macht und bei Camembert, Baguette und anderen Leckereien den Sonnenuntergang beobachtet. Das ist zwar wahnsinnig kitschig, aber auch wirklich wahnsinnig schön ❤️ Wirklich!!!!!

So… ich hoffe ich konnte euch ein bisschen Lust auf Paris machen und ihr werdet dem einen oder anderen Tipp bei eurem nächsten Besuch in der französischen Hauptstadt folgen ❤️

xxx,
Sophie

 

4 Kommentare

Das könnte dir gefallen

4 Kommentare

Sandra Slusna 29/08/2018 at 11:47 PM

Oh, wow, super! Danke für die vielen Tipps. Ich möchte im Winter wieder nach Paris und werde mir das sicher merken, danke dir liebe Sophie!
Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com/
https://www.instagram.com/sandraslusna/?hl=de

Reply
Sophie
Sophie 30/08/2018 at 6:36 AM

Sehr gerne liebe Sandra :)

Reply
Evanka Maha 30/08/2018 at 9:33 AM

Hey liebe Sarah,
Wir fahren heute, vielen lieben Dank für den Beitrag, hat mir sehr viel geholfen!

Liebe Grüße
Evanka

Reply
Sophie
Sophie 30/08/2018 at 11:33 AM

Liebe Evanka, super das freut mich sehr :)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar