5 Tipps für Morgensport

07/09/2015

 

I DON’T SWEAT, I SPARKLE 

Ich weiß ja nicht wie’s euch geht, aber ich mach‘ eigentlich wirklich am liebsten gleich am Morgen Sport. Eigentlich geh‘ ich dann am liebsten laufen, weil ich dafür nicht viel brauch‘ und ich die frische Luft in der Früh einfach total genieße. Außerdem fühl ich mich dann einfach den ganzen Tag fit. Seit ich arbeite ist es mit dem Morgensport ein bisschen schwieriger, weil ich leider nicht erst um 11 in die Arbeit gehen kann, sondern spätestens um halb 10 dort sein muss. Also muss ich hald wirklich bald aufstehen. Schwierig, aber schaffbar. Wenn ihr das gleiche „Problem“ habt, dann kann ich euch mit den folgenden Tipps vielleicht ein bisschen helfen. Mir ist klar, dass es keine Wundermittelchen sind, aber so fällt es mir selbst einfach ein bisschen leichter mich zu motivieren und vielleicht helfen sie euch ja auch ♡

Processed with VSCOcam with hb1 preset

Meine Tipps für Morgensport:

1. Den Wecker bald genug stellen

Es gibt für mich nichts schlimmeres als in der Früh schon mega gestresst zu sein, wenn der Tag so anfängt, ist es schwierig nochmal irgendwie in eine Balance zu kommen. Deshalb plane ich immer genug Zeit ein und das heißt dann einfach wirklich bald aufstehen! Wenn ich zum Beispiel laufen gehe rechne ich 2 Stunden für Laufen, Duschen, Anziehen, Fertigmachen und Frühstücken ein. Dabei muss ich aber sagen, dass ich meistens nur ca. 5-6 km laufe. So geht sich für mich immer alles Easy Peasy aus :)

2. Den Wecker ans andere Ende des Zimmers stellen

Stellt euch euren Wecker irgendwo in eurem Zimmer hin, wo ihr aufstehen müsst, wenn er läutet. Wenn ich mal auf den Beinen bin, dann ist es viel leichter dem inneren Drang zu widerstehen nicht doch nochmal die Schlummer-Taste zu drücken und mir zu denken: Aaaach ich kann ja auch am Abend gehen.

3. Die Sportsachen bereit legen

Wenn mein Lauf-Outfit schon vor mir liegt, ist die Chance, dass ich es auch wirklich anziehe ungefähr 10 Mal größer. Genauso ist es auch mit meiner Gymnastik-Matte, wenn ich vorhabe irgendwelche Übungen zu machen: Ich leg‘ mir die Matte dann immer schon am Vorabend ‚raus, gemeinsam mit meinen Gewichten oder was ich sonst noch so dazu benötige ;)

4. Ein Frühstück vorbereiten

Ich weiß, das hört ihr von mir ständig: Ich hab’s schon hundert mal gesagt, dass ich mir mein Frühstück immer schon am Vorabend herrichte ;) Für mich ist das dann einfach immer ein bisschen eine Art Motivation, wenn ich mich beim Laufen schon auf’s Frühstück freuen kann ♡  Falls ihr davor auch schon was essen müsst, weil ihr sonst zu wenig Energie habt, würd‘ ich euch eine Banane empfehlen. Die ess‘ ich immer dann wenn ich’s vor dem Sport sonst gar nicht aushalten würde. Mit leerem Magen zu laufen find‘ ich nämlich ganz schlimm!

5. Regelmäßigkeit

Seit ein paar Wochen hab‘ ich nun in meinen eigenen alltäglichen Rythmus gefunden. Ich gebe zu, es ist mir, als ich zu arbeiten begonnen habe, nicht ganz leicht gefallen. Es ist einfach eine riesige Umstellung, wenn man vorher studiert hat und einfach so in den Tag reingelebt hat und dann einige Tage der Woche durch die Arbeit einfach fix verplant sind. Aber es hat auch etwas Gutes – den Alltag. Ich weiß dann meistens schon wie die Woche so ablaufen wird und plan‘ mir den Sport an gewissen Tagen fix ein. Ich achte dann auch darauf immer an denselben Tag Sport zu machen – zu mindest an den Tagen an denen ich arbeite. Zum Beispiel jeden Dienstag, dann kann ich eigentlich nach zwei Wochen schon gar nicht mehr aus, weil’s ja jeden Dienstag so ist. Es ist dann einfach schon so gespeichert ;)

 

Vielleicht konnten euch meine Tipps auch ein bisschen weiterhelfen und ihr wagt euch auch schon in der Früh mal in die Laufschuhe ♡ Ich kann euch sagen, es lohnt sich auf jeden Fall: Ihr werdet euch nicht nur super frisch fühlen, sondern gleich noch viel happier sein!!! Glücksgefühle FTW!

Stellt euch für Morgen doch gleich mal den Wecker und probiert’s aus!

xxx,
Sophie

 

 

 

12 Kommentare

Das könnte dir gefallen

12 Kommentare

Carrie 07/09/2015 at 10:49 AM

danke für den tollen bericht

http://carrieslifestyle.com
Posts online about Tuscany, Egypt, Buenos Aires…

Reply
Sophie
Sophie 07/09/2015 at 11:18 AM

Freut mich wenn er dir gefällt ;)

Reply
Kerstin 07/09/2015 at 12:35 PM

Super! Ich will auch wieder anfangen laufen zu gehen – am besten gleich nach dem Aufstehen. Bei mist es mit dem Sport generell so das wenn ich es nicht vor 12 mache, dann mache ich es gar nicht mehr :DD Deshalb werde ich mir deine Tipps gleich mal zu Herzen nehmen :)

Love, Kerstin
http://www.missgetaway.com/

Reply
Sophie
Sophie 08/09/2015 at 4:44 PM

hihi :)
na das freut mich sehr!!!!

Reply
Jacky N 07/09/2015 at 8:10 PM

Sehr schöne Tipps. Mit dem Laufen steh ich ein wenig auf Kriegsfuß und habs jetzt vorerst mal aufgegeben. VIelleicht kann ich mich ja mal dazu aufraffen, mich im Fitnessstudio anzumelden. Dann hab ich ein schlechtes Gewissen, weil ich dafür bezahle und es deshalb auch ausnutzen möchte, und außerdem stell ich es mir in Sachen Ausdauer aufbauen einfacher vor.

Aber das man sich nach dem Sport morgens besser fühlt, stimmt wirklich. Ich hab heute gleich nach dem Aufstehen einige Yogaübungen gemacht und auch wenn ich mich nicht total ausgepowert habe, war ich den ganzen Tag viel besser drauf, obwohl er eigentlich eher bescheiden angefangen hat.
Ich will auf jeden Fall dran bleiben und das vielleicht jetzt jeden Tag machen.

Alles Liebe, Jacky
vapausblog.wordpress.com

Reply
Sophie
Sophie 08/09/2015 at 4:46 PM

ja super, das ist ja mal ein guter anfang :)
also bezüglich fitnessstudio sprech ich aus erfahrung wenn ich sage, man geht auch nicht unbedingt hin, wenn man zahlt, außer man hat grad ein motivationshoch ;) ich hab fast ein jahr umsonst gezahlt :D

Reply
Dolce Petite 08/09/2015 at 7:15 AM

Wow, vielleicht sollte ich das mit dem Morgensport doch einmal ausprobieren, so wie du es schreibst klingt es machbar :) Normalerweise sportle ich quasi dann, wenn ich am Ende des Tages noch Energie und Lust hab :D Bis bald!
Dolce Petite

Reply
Sophie
Sophie 08/09/2015 at 4:45 PM

wie ich gestern gesagt hat, ich hab’s einfach am liebsten schon gleich in der früh hinter mir ;)
probier’s einfach mal aus!
bis bald mal :*

Reply
Minnja 09/09/2015 at 1:45 AM

Das sind tolle Tipps. Ich bin mehr der Abendsportler, aber vielleicht klappt es ja mal dank deiner Ratschläge;)

Love Minnja – minnja.de

Reply
Sophie
Sophie 09/09/2015 at 7:59 AM

Vielen Dank :)
Probier’s mal aus, ich schwör’s dir du wirst es nicht bereuen ;)

Reply
liebe was ist 09/09/2015 at 2:59 PM

sehr coole Tipps!
ich muss sagen, bei mir kommt es auf den Sport an. an sich muss ich dir zu stimen, auch ich bin eher der Morgensportler. morgens gehe ich gerne laufen … allerdings mache ich abends viel lieber Yoga, weil mein Kröper da einfach schon so wach und gestreckt ist ;)

<3 Tina
https://liebewasist.wordpress.com/

Reply
Sophie
Sophie 09/09/2015 at 4:42 PM

ja das kann ich mir vorstellen :)
ich mag auch bald mal yoga ausprobieren!!!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar