OREO PRALINEN

19/12/2016

Heute hab‘ ich ein leckeres Rezept für alle Backfaulen unter euch, die sich bis jetzt vielleicht noch nicht zum Weihnachtskekse Backen aufraffen konnten ;) Die Oreo Pralinen muss man übrigens nicht nur zu Weihnachten machen, sondern kann sie das ganze Jahr über genießen, denn sie passen eigentlich immer :)

Oreo Pralinen

Meine ersten Oreos hab‘ ich glaub‘ ich mit 12 bei meiner Tante bekommen. Damals waren sie noch etwas richtig Besonderes, denn man fand sie nur in sehr ausgewählten Läden oder musste sie gar aus den USA oder Großbritannien importieren ;) Im Nachhinein war das wahrscheinlich eh besser für mich, wer weiß wie ich jetzt aussehen würde, wenn ich sie so easy bekommen hätte, wie Mannerschnitten ;) Kurz nach meiner Entdeckung der „normalen“ Oreos, hab‘ ich dann auch die gefunden, die zusätzlich noch mit Schokolade überzogen wurde – OMG! Heute find‘ ich die wirklich schon fast ein bisschen süß, aber damals hätte ich mich in sie hineinlegen können. So schnell konnte keiner schauen, hatte ich die halbe Packung aufgegessen ;)
Seitdem man Oreos nun aber schon fast überall bekommt, haben sie den Reiz für mich ein bisschen verloren und ich kauf‘ sie mir nur noch ab und zu, wenn ich mal wieder zufällig daran vorbeilaufe ;) Vor kurzem bin ich dann auf Pinterest über ein Oreo Pralinen Rezept gestolpert und musste es natürlich gleich mal ausprobieren – nomnom kann ich euch nur sagen ;)

 

Ihr braucht:

  • 2,5 Packungen Oreo Kekse
  • 100g Magertopfen
  • 100g Frischkäse
  • 400g weiße Kuvertüre

 

So geht’s:

  1. In einem Zerkleinerer (Moulinette, oder auch Smoothie Maker) die ganzen Oreo Kekse zerkleinern – bis alles fein zerbröselt ist.
  2. Die Oreobrösel gemeinsam mit dem Topfen und dem Frischkäse vermischen – am besten verknetet ihr die Masse einfach mit den Händen ;)
  3. Aus dem Oreoteig pralinen-große Kugeln formen und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Danach die weiße Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen (oder in der Mikrowelle) und die Oreo-Kugeln aus der Kühlung nehmen.
  5. Nun die Kugeln in die Schokolade tauchen, auf einem Teller ablegen und mit dem Rest der zerbröselten Oreos bestreuen und bei Zimmertemperatur abkühlen und fest werden lassen.
  6. Danach könnt ihr sie im Kühlschrank aufbewahren ;)

Lasst sie euch schmecken :)

xxx,
Sophie

 

 

6 Kommentare

Das könnte dir gefallen

6 Kommentare

Sandra Slusna 19/12/2016 at 9:02 PM

Das hört sich ja mega an und sieht auch sehr lecker aus!!! Muss ich dann Mal unbedingt probieren, auf so eine Idee würde ich nie kommen… ;)
Hab einen schönen Abend,
Sandra / http://www.shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Reply
Sophie
Sophie 19/12/2016 at 9:17 PM

Danke du liebe du :)

Reply
MANDY 19/12/2016 at 9:53 PM

Oh mein Gott wie lecker sehen die denn aus?!
Ich liebe Oreo <3
Muss ich unbedingt mal ausprobieren :)

Ich wünsche dir noch eine schöne finale Woche vor Weihnachten!

Liebst,
Mandy
http://www.myglamoursecret.com/

Reply
Sophie
Sophie 19/12/2016 at 10:22 PM

danke liebe Mandy :)

Reply
katha 20/12/2016 at 9:57 AM

Das hört sich mega lecker an! Habe sogar noch eine Packung Oreos zuhause.. davon wollte ich eigentlich Muffins backen :D Aber ich glaube deine Pralinen haben mich jetzt überzeugt <3

Liebe Grüße
Katharina
https://quartierwelt.wordpress.com

Reply
Sophie
Sophie 20/12/2016 at 11:50 AM

haha na das freut mich :) sag bescheid, wie sie geworden sind ;)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar