WARUM SKIFAHREN DAS LEIWANDSTE IST

15/02/2017

Hat jemand von euch diese eine Lieblingssportart, die ihr am liebsten jeden Tag ausüben würdet? Nein? Ich schon! Auch wenn ich laufen über alles liebe und auch immer gerne mal ein Kraftworkout bei VITURA einschiebe – meine große Liebe ist und bleibt das Skifahren. Vielleicht ist es aber auch gerade der limitierte Zeitraum, in dem wir hier in Österreich Skifahren können, der es für mich so besonders macht. Who knows, aber wenn ich mir jetzt vorstelle, ich könnte jeden Tag mit meinen zwei Brettern durch den Schnee powdern, wäre ich innerhalb eines Monats wahrscheinlich so trainiert wie Kayla (Achtung: IRONIE).

5 GRÜNDE WARUM SKIFAHREN DER BESTE SPORT DER WELT IST

  • Es fühlt sich an wie fliegen. Wenn ihr beim Carven die Skistecken für eine Pistenabfahrt einfach mal beim Lift stehen lässt und während dem Fahren die Arme weit zur Seite streckt, fühlt ihr euch als würdet ihr die Piste hinunter schweben – ein wahnsinnig schönes Gefühl.
  • Der Germknödel auf der Hütte. Nach der Anstrengung muss man natürlich wieder ein bisschen Kraft tanken und wie soll das besser funktionieren, als mit einem großen Germknödel mit Mohn und Vanillesauce. Niemals würde ich unter 2.000 Höhenmeter auf die Idee kommen diese Leckerei zu bestellen oder gar zu essen, aber auf der Skihütte gibt’s einfach nichts besseres.
  • Skifahren macht einfach glücklich. Nagut nicht nur Skifahren, alle Sportarten, die man auch an der frischen Luft ausüben kann, setzen Endorphine im Körper frei, die uns letztendlich einfach happy machen und zum Strahlen bringen ;) Kein Wunder also, dass ich immer so außerordentlich glücklich bin, sobald ich auf den Ski stehe.
  • That Ass. Auch wenn du beim Skifahren lange nicht so viele Kalorien verbrennst, als bei anderen Ausdauersportarten, wie Laufen oder Radfahren so trainierst du trotzdem ganz bestimmte Muskelpartien: Die Gesäßmuskulatur zum Beispiel ;) Ein Tag Skifahren ist also ein ordentliches Workout für deinen Po
  • Die Aussicht. Ich hab‘ ja keine Ahnung wie naturverbunden ihr seid, aber ich als kleines Land-Ei brauch‘ hin und wieder den Blick auf die Berge. Und weil man beim Skifahren so hoch oben ist, hat man während der sportlichen Anstrengung wunderschöne Ausblicke auf Bergpanoramen in Kombination mit (hoffentlich) strahlendem Sonnenschein. Das spornt dann gleich noch ein bisschen mehr an, die Piste zuerst runter und dann mit dem Sessellift gleich wieder raufzufahren.

 

MEINE SKI MUST HAVES

Beim Skifahren gibt’s einige Dinge, in die man investieren muss, man kann sich aber auch einiges ausleihen. Wer nicht mehrere hundert Euro für ein ordentliches Paar Ski ausgeben möchte, der kann sie zum Beispiel in Kombination mit dem dazu passenden Paar Ski-Schuhe auch einfach ausborgen. Das ist gar nicht so blöd, da man so immer die neuesten Modelle testen kann und im Zweifelsfall ein bisschen schneller unterwegs ist als andere ;)

Auch die Ski-Stecken kann man ausleihen, genauso wie das Safety-Must-Have: den Helm. Wem davor graut einen Helm aufzusetzen, der davor schon von vielen unbekannten Menschen getragen wurde, dem rate ich lieber ein bisschen mehr Geld für einen ordentlichen Kopfschutz einer bekannten Marke auszugeben, als eine Billig-Version zu kaufen.

Bei der Ski-Brille empfehle ich eine warme Tönung auszuwählen, denn dann wirkt auch eine vernebelte Piste gleich ein bisschen freundlicher ;) Ihr solltet die Brille auch auf jeden Fall gemeinsam mit dem Helm ausprobieren, so vermeidet ihr mühsames Zwicken und Zwacken während der Fahrt.

Nun kommen wir zu den wirklich wichtigen Dingen: ein warmes Ski-Outfit! Meine Devise lautet immer: lieber ein bisschen zu warm als zu kalt. Es gibt nichts, das beim perfekten Ski-Tag mehr stört, als kalte Finger oder taube Zehen. Von meinem tollen Ski Anorak und der Hose hab‘ ich euch ja hier bereits erzählt. Darunter trage ich immer eine warme Ski-Unterwäsche und eine Fleecejacke. Für Funktionsbekleidung und -unterwäsche kann ich euch die Marke ODLO wärmstens empfehlen, die haben im Gegensatz zu einigen anderen wirklich hübsche Farben und Designs und sind auch super warm ;)

Beim Skifahren trag‘ ich übrigens immer einen Sport-BH, weil ich nichts nerviger finde, als das Gefühl, wenn sich der BH-Träger langsam von der Schulter verabschiedet und man während der Fahrt einfach nichts dagegen tun kann! Das kann mit dem Sport-BH nicht passieren ;)

Und weil man über den Kopf überproportional viel Wärme verliert und der Helm zu viel Wind durchlässt, gehört für mich eine Sturmhaube zu einem ordentlichen Ski-Outfit einfach dazu. Auf den Fotos trag‘ ich sie übrigens – wie ihr vielleicht schon erkannt habt – nicht, denn besonders cool sieht man mit der Einbrecher-Mütze ja leider nicht aus ;)

Nun noch zwei kleine Tipps an alle kälteempfindlichen Girls und Boys: kauft euch Fäustlinge anstatt „normaler“ Fingerhandschuhe! So bleiben die Finger viel länger warm, weil sie sich gegenseitig Wärme geben können. Weil ich selbst am Raynaud-Syndrom leide, weiß ich wie schnell die Finger vor Kälte taub werden. Seitdem ich beim Skifahren Fäustlinge trage, hab‘ ich das Problem aber viel besser unter Kontrolle.g Zusätzlich dazu hab‘ ich seit dieser Ski-Saison auch Wärme Pads für mich entdeckt und ich kann euch sagen, sie halten ihr Versprechen! Sie geben über knapp acht Stunden kontinuierlich eine angenehme Wärme ab, sodass die Zehen nicht frieren können. Da die Pads so dünn sind, passen sie auch ganz einfach in jeden Ski- oder Winterschuh. Sie sind also auch die perfekte Begleitung für einen Abend am Christkindlmarkt, oder wo ihr sonst noch Gefahr läuft an kalten Füßen zu leiden ;)

Ski Hose und Anorak: COLMAR hier und hier
Ski Helm: Carrera (ähnlich)
Ski Brille : Uvex (ähnlich)
Fäustlinge: Etirel (ähnlich)
Ski : Fischer

Happy Humpday meine Lieben :)

xxx,
Sophie

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

6 Kommentare

Das könnte dir gefallen

6 Kommentare

Sandra Slusna 16/02/2017 at 6:39 AM

Super Beitrag, ich liebe auch Skifahren, nur komme ich leider viel zu selten dazu!! Die Bilder sind echt süß geworden und zu den Punkten stehe ich auch zu 100%! Und beim Germknödel habe ich sofort an meine Kindheit gedacht, haha. ;)
Sandra / http://shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Reply
Sophie
Sophie 16/02/2017 at 7:32 AM

Vielen Dank liebe Sandra :)

Reply
Kathi 16/02/2017 at 6:44 PM

Super Beitrag! Bin ganz auf deiner Seite, es gibt nichts besseres als Skifahren ;) Bin gerade erst wieder zurückgekommen vom Skifahren und würde schon wieder in die Berge wollen.
Und das mit den Fäustlingen kann ich unterschreiben. Hab jetzt auch seit einem Jahr Fäustlinge und seitdem keine kalten Finger mehr. Das ist echt die beste Lösung gegen kalte Finger

xx, Kathi

Reply
Sophie
Sophie 19/02/2017 at 5:33 PM

Vielen Dank liebe Kathi :)

Reply
Carolin 16/02/2017 at 8:31 PM

Schifahren ist auch mein absoluter Lieblingssport und ich fahr auch schon seit 11 Jahren im Verein <3

Liebe Grüße,
Carolin

Reply
Sophie
Sophie 19/02/2017 at 5:32 PM

wow das ist sehr cool :)!!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar