HERBST-WORKOUT MIT TCHIBO

11/10/2017

Wie ihr bereits wisst, war ich die letzten Wochen was Sport anbelangt etwas „faul“. Ich hatte wenig Zeit und wenn es der Terminkalender mal zuließ, war ich maximal einmal die Woche im Yoga Studio oder eine kleine Runde laufen. Jetzt im Herbst möchte ich aber wieder ein bisschen durchstarten – nicht so extrem wie vor dem Sommer – aber gesund und fit.

Die Kooperation mit Tchibo* und ihrer neuen Sportkollektion kam hier einfach wie gerufen, denn mit neuen Outfits und der richtigen Ausrüstung macht das Sporteln doch gleich noch viel mehr Spaß, oder was meint ihr? Egal ob Laufhose, Shirt oder Windbreaker, bei Tchibo gibt’s alles was das Outdoor-Sport-Herz begehrt und das auch zu gewohnt niedrigen Preisen. Die Kollektion ist ab 17.10 überall erhältlich und für PrivatCard Kunden sogar schon seit gestern 😉

 

Workout mit Tchibo und unseren Followern

Vor zwei Wochen haben der Mister und ich auf Instagram jeweils zwei Plätze für ein Workout mit Tchibo verlost. Die Gewinner konnten nicht nur mit uns ein bisschen sporteln, sondern die neue Tchibo Sportkollektion auch gleich auf Herz und Nieren testen. Jeder von unseren Gewinnern durfte sich ein Sportoutfit zusammenstellen. Am Donaukanal hat der Mister für uns dann ein kurzes aber intensives Warm-up-Workout zusammengestellt, bei dem wir gleich mal ordentlich ins Schwitzen gekommen sind. Danach ging’s noch auf einen schnellen Run, der es in sich hatte.

Gerade im Herbst lieb‘ ich es laufen zu gehen – die frische kalte Luft, das Laub am Boden ❤️ Ich weiß nicht warum, aber irgendwie motiviert mich das. Auf was ich im Herbst bei meiner Sportroutine besonders achte, hab‘ ich euch nun in 5 Tipps zusammengefasst 😉

 

Outdoor-Fitness im Herbst – das solltest du beachten:

    • SICHTBARKEIT
      Weil es im Herbst doch schon früher dämmert, sollte man unbedingt darauf achten sichtbar zu sein. Entweder bunte Kleidung tragen oder beim Laufen Reflektoren oder LED-Armbänder verwenden (die gibt’s übrigens auch bei Tchibo).
    • ZWIEBELLOOK
      Wer Angst hat beim Outdoor-Sport zu frieren, sollte lieber auf Nummer sicher gehen und mehrere Schichten tragen. Lieber eine Jacke zu viel als zu wenig. Die Laufjacken von Tchibo sind super leicht und beschweren beim Laufen oder ähnlichen Übungen auch bestimmt nicht 😉
    • WARM-UP
      Wenn es draußen wieder kälter wird ist es wichtig, dass man dem Aufwärmen etwas mehr Beachtung schenkt, als man das vielleicht im Sommer tut. Hier also besser 10 Minuten länger investieren um Zerrungen und Co. vorzubeugen 😉
    • WINDBREAKER
      Die richtige Bekleidung ist das A und O – wenn es im Herbst mal wieder stärker windet, zieh‘ ich gerne eine Softshell Jacke zum Laufen an. Hier kann der Wind nicht durch und die Gefahr sich beim Schwitzen zu erkälten ist dadurch viel geringer.
    • KOPFBEDECKUNG
      Wir ihr wahrscheinlich alle wisst verliert man über den Kopf und über die Extremitäten die meiste Wärme. Damit man das verhindert ist es wichtig Hauben, Stirnbänder und wenn möglich auch Handschuhe zu tragen, sobald es draußen kälter wird.

 

Im Rahmen dieses Blogposts wollte ich mich auch nochmal bei Tchibo für’s Möglichmachen und bei den Gewinnern für ihr Kommen bedanken. Es war so ein netter Abend und ich hab‘ mich sehr gefreut euch alle kennenzulernen ❤️

xxx,
Sophie

 

*Werbung | In Kooperation mit Tchibo.

TCHIBO – Sportkollektion from Warda Network on Vimeo.

Jacke: TCHIBO
Shirt: TCHIBO
Hose: TCHIBO

 

2 Kommentare

Das könnte dir gefallen

2 Kommentare

Jennifer 12/10/2017 at 3:45 PM

Das klingt nach einem tollen Training! Die Outfits finde ich auch alle richtig schoen, da ich sehr gross bin, habe ich bei Tchibo leider immer etwas Probleme mit der Aermel- und Beinlaenge, aber vielleicht schaue ich doch einfach nochmal im Shop vorbei in der Hoffnung das was passt. LG Jennifer von https://fashionistasfairytale.blogspot.de/

Reply
Sophie
Sophie 12/10/2017 at 3:47 PM

Oije :/ das Problem hab‘ ich noch nie gehabt, mir ist dafür eigentlich immer alles zu lang :D

Reply

Hinterlasse einen Kommentar